Rente ohne Beiträge?

von
Sarah

Hallo,

mein Lebenspartner ist schwer an Krebs erkrankt und wird so wie es aussieht nicht mehr arbeiten können.

Normalerweise könnte man ja eine Erwerbsminderungsrente beantragen, nun das Problem:

Mein Lebenspartner hat bislang keine Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt und war dort nie gemeldet.

Kann man dann überhaupt eine Rente wegen der schweren Erkrankung in Anspruch nehmen? Oder nur eine Grundsicherung beantragen?

Vielleicht haben Sie ja eine Idee was der richtige Weg wäre.

Vielen Dank

von
Realist

Renten sind Versicherungsleistungen. Ohne Beiträge können keine Ansprüche erworben werden.

Ihr Lebenspartner kann höchstens bedürftigkeitsabhängige Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGB_II oder dem SGB_XII beantragen. Nähere Auskünfte erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Sozialamt!

von
Schade

...oder er hat (hoffentlich) privat für das Risiko einer Invalidität vorgesorgt???

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.