Rente-REA-%

von
Ikar62

Ich bin 63 und habe eine Behinderung von 30%. Zu Zeit bin ich krank und musste Antrag auf REA stellen, der umgewandelt werden kann in Rentenantrag, wen ich nicht wieder arbeiten kann. Meine Frage: ab wann in solchen Fall, werden die % von der Rente abgezogen- ab den Datum, wen man die REA-Antrag gestellt hat- oder erst nach REA- wen festgestellt wird ob ich arbeiten kann. Die Zeit von den Antrag auf REA bis zu beendigun der REA konnte 1-4 Monate dauern, und das bedeutet 0.3-1.2 % mehr oder weniger Rente. Danke.

von
-

Ein Rentenbeginn hängt sowohl von Antragsdatum ab (das kann auch ein umgedeuteter Rehaantrag sein) als auch vom Zeitpunkt, ab wann Erwerbsminderung von den Ärzten festgestellt wurde.
Die Abschläge hängen wiederum vom Rentenbeginn ab.

Das weiß im voraus niemand, insofern kann auch keiner vorhersagen, ob die Abschläge beispielsweise 0,3-1,2% mehr oder weniger sind. Das können auch Sie nicht planen!

Im übrigen verweise ich auf die Antworten, die Sie bereits vor 3 Tagen bekommen haben.
Darüber hinaus können Sie sich jederzeit bei den netten Kolleginnen und Kollegen der nächsten DRV Beratungsstelle informieren.

PS: mit 63 könnten Sie auch jederzeit in Altersrente gehen, sofern beispielsweise 35 Versicherungsjahre vorliegen.