rente-reha

von
gisela

habe eu-rente eingereicht und soll nun vorher in eine Reha. bin 55,arbeitslos,krankgeschrieben, 100% Behinderung auf Dauer. Was soll diese Reha bringen? Oder muss das vor einer Rentenbewilligung so sein?
Eine Arbeit bekomme ich sowieso nicht mehr (könnte ich auch nicht mehr wg.Behinderung) Wer weiss Rat?

Experten-Antwort

Der Grundsatz heißt: Reha vor Rente.
Der medizinische Dienst Ihres Leistungsträgers hat entschieden, dass evtl. bei Ihnen eine Reha-Maßnahme noch etwas bringen könnte.

von
Optimist

Seien Sie doch nicht so pessimistisch, "gisela" ! Sie wären nicht die Erste, deren Erwerbsfähigkeit während einer stationären Rehamassnahme ganz oder teilweise wieder hergestellt wurde. Und falls das doch nicht gelingen sollte, ist es immer noch früh genug für eine Rente. Schaden tut die Rehamassnahme auf gar keinen Fall ! Oder sehen Sie das etwa anders ?

von
gisela

ich habe bereits eine Reha hinter mir, ohne Erfolg. Und mein Gesundheitszustand hat sich seither auch verschlechtert. Meiner Meinung nach ist das rausgeschmissenes Geld. Will man mich mit Gewalt arbeitsfähig machen? In dem Alter? Ich habe mein ganzes Leben gearbeitet und es hat auch Spaß gemacht. Einmal ist halt "Schluß mit lustig". Das muss doch einzusehen sein. Ich habe ja auch mittlerweise resigniert, weil es mir nicht besser geht. Hab lange genug gewartet,bis ich den Rentenantrag gestellt habe.
ES GEHT NICHT MEHR !!

von
Ruth

Rehabilitation geht vor Rente

Obiger Grundsatz ist ausdrücklich im Rentenrecht verankert.

Genießen sie einfach die Reha, und denken Sie daran, auch dort arbeiten Menschen, die sonst arbeitslos ... ;-)

Gruß, Ruth

von
Optimist

.......das sehe ich ganz genauso !!

MfG