Rente und Abfindung

von
Manuela Großenbräucker r

Ich habe mein Aufhebungsvertrag unterschrieben und soll im März meine Abfindung bekommen.
Nun habe ich meine Erwerbsminderungsrente bis 2017 durch.Viele meinen nun das ich die Abfindung nicht bekomme,könnt ihr mir dazu was sagen?

von
kranke EM.Rentnerin

Warum sollen Sie die denn nicht mehr kriegen. Der Vertrag ist doch unterschrieben.

von
Schießl Konrad

Abfindung vom Arbeitgeber und EMR
schließen sich nicht gegenseitig aus.

M fG.

von
Sozialröchler?

Zitiert von:

Ich habe mein Aufhebungsvertrag unterschrieben und soll im März meine Abfindung bekommen.

Nun habe ich meine Erwerbsminderungsrente bis 2017 durch.

Viele meinen, dass ich die Abfindung nun nicht bekomme?


Die privat- oder arbeitsrechtlichen Vertragsregelungen sind, sofern der Vertrag nicht andere Klauseln enthält, unabhängig von der Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Sie müssen also in den Abfindungsvertrag schauen, ob dort eine Regelung enthalten ist, die die Abfindung ausschließt, sofern Erwerbsminderung eintritt oder bereits eingetreten ist.

Bezüglich der Anrechnung Ihrer Abfindung auf Ihre Rente gilt nachfolgende Regelung (Sie sind zur Mitteilung verpflichtet!):

Nicht als Arbeitsentgelt i. S. d. § 96a SGB VI gilt/gelten:
– Abfindungen, die wegen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses gezahlt werden

Wird ein vom Arbeitgeber gezahlter Betrag lediglich als "Abfindung" bezeichnet, stellt dieser aber tatsächlich Arbeitsentgelt i. S. des § 14 SGB IV dar (z. B. rückständiges Arbeitsentgelt anlässlich einer einvernehmlichen Beendigung von Arbeitsverhältnissen oder ihrer gerichtlichen Auflösung im Kündigungsschutzprozess), ist dieser Betrag als Hinzuverdienst zu berücksichtigen.

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_96AR2.1.2

von
Manuela Großenbräucker r

Vielen Dank für eure Antworten.

Experten-Antwort

Die Antwort von "Sozialröchler" passt.