Rente und andere Einkommen

von
Holger

ich habe eine Frage bezüglich der Anrechnung von weiterem Einkommen auf eine vorgezogene Altersrente.

Ich bin im September 1958 geboren und habe die Möglichkeit als besonders langjährig Versicherter ab dem 01. Oktober 2022 vorgezogene Altersrente zu beziehen.
Mein Einkommen setzt sich zur Zeit aus Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit sowie aus Einkünften aus Gewerbebetrieb zusammen. Die zusätzlichen Einkünfte aus Gewerbebetrieb resultieren aus einer Beteiligung (Unternehmeranteil an einer Kommandigeselschaft) an einem Mitarbeiterbeteiligungsfond unserer Firmengruppe. Dieser Mitarbeiterbeteiligungsfond endet mit Wirkung zum Ablauf 30. April 2022. Zu diesem Termin ist es gesellschaftsvertraglich vorgesehen meinen Unternehmeranteil an eine Konzerngesellschaft zu verkaufen. Aus diesem Anteilsverkauf mit Ablauf zum 30. April 2022 werde ich aller Voraussicht nach einen hohen Veräußerungsgewinn generieren. Zusätzlich werde ich für den Zeitraum vom 01.01. bis 30.04.2022 noch einen Jahresgewinn aus der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft erhalten.

Können Sie mir bitte darüber Auskunft erteilen, inwiefern eine Anrechnung des zusätzlichen Einkommens erfolgt oder ob eine Anrechnung durch den Anteilsverkauf vor Bezug der vorgezogenen Altersrente unterbleibt.

Experten-Antwort

Hallo Holger,

unter Berücksichtigung Ihrer Darstellung dürfte dieses zusätzliche Einkommen nicht auf ihre ab 01.10.2022 beginnende Altersrente angerechnet werden. Dennoch empfehle ich Ihnen, sich vor Rentenbeginn mit dieser Frage nochmal an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger zu wenden.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.