Rente und Hinzuverdienst

von
harmue

Ich habe Anspruch auf eine vorzeitige Altersrente mit 60 ab 01.07.07 (Schwerbehinderung mit Vertrauensschutzregelung)
Ich will eine 1/2 Rente in Anspruch nehmen und als Selbständiger bis zu einer ind. Höchstgrenze von ca. 1500,00 EUR hinzuverdienen (Beratertätigkeit, Vertrieb).
Welche Sozialabgaben und ev. Steuern sind durch mich zu zahlen?

von
Ede

Hallo Ede,

zu den Steuern bitte das Finanzamt fragen.

Zu den Sozialversicherungsabgaben:
- Alo: hier dürften keine Abgaben erforderlich sein.
- KV: als Selbständiger sollten Sie, sofern Sie nicht privat versichert sein sollten, sich als freiwilliges Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung versichern. Für die Berechnung des Beitrags werden dann alle Einküfnte, also auch die Rente, in die Berechnung mit einbezogen. Von der Rentenversicherung gibt es dann einen Zuschuss (nur auf Antrag, nicht vergessen! und nur bezgoen auf die Rentenhöhe).
- RV:
Sofern die selbständige Tätigkeit rentenversicherungspflichtig ist, z. B. als Selbständiger mit einem Auftraggeber, sind hier Pflichtbeiträge zu zahlen, die sich dann bei einer späteren Vollrente auswirken.
Vorschlag:
Auf jeden Fall eine Beratungsstelle aufsuchen!
Gruß
Ede

von Experte/in Experten-Antwort

Wenn Sie Ihre Hinzuverdienstgrenzen einhalten und eine Teilrente gewährt wird, so werden von der Rente Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung einbehalten - sofern Sie versicherungspflichtig in der Krankenversicherung der Rentner sind. Inwieweit es sich bei der selbständigen Tätigkeit um eine versicherungspflichtige Beschäftigung handelt und welche Beiträge auf Grund dessen abgeführt würden müssen sollten Sie vorher bei Ihrer Krankenkasse abklären. Bezüglich Ihrer Frage zur steuerlichen Beurteilung wenden Sie sich bitte an das Finanzamt.