Rente und Honorar

von
Autor

Hallo,
ich bin 60 Jahre alt und beziehe eine vorgezogene Altersrente (mit Abschlägen).
Nun habe ich ein Buch veröffentlicht und bekomme vom Verlag einen einmaligen Vorschuss von ca. 2000 Euro.
Welche Auswirkungen hat das auf meine Rente?
Wird sie gekürzt, für wie lange?
Danke für Ihre Hilfe

von
Schiko.

Nehme doch an, der Betrag
wird auf Ihr Konto überwiesen
und läuft nicht über die Rentenversicherung.

MfG.

von
Autor

Ja, aber zählt der Vorschuss nicht als Verdienst?

Die Grenze bezügl. Hinzuverdienen zur Rente
liegt doch bei ca. 400 Euro monatlich.

von
Schiko.

Man soll manches auch
zwischen den Zeilen lesen.

von
Keith Moon

Wenn sie "ganzjährig" als Autor etc. freiberuflich tätig sind, kommt es lediglich darauf an, das ihre zu versteuernden Einkünfte hieraus innerhalb eines Kalenderjahres die Hinzuverdienstgrenze von monatlich 400,00 EUR (bei Selbständigen 4800 EUR durch 12) nicht überschreitet.

Bitte bedenken Sie auch, das Abschreibungsmöglichkeiten (z.B. für Arbeitsmittel oder anderen im Zusammenhang mit der schriftstellerischen Tätigkeit entstandenen Unkosten) den tatsächlich zu versteuernden Gewinn noch schmälern können.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Autor,

Einkommen ist als Arbeitseinkommen zu werten, wenn es als solches nach dem Einkommensteuerrecht zu bewerten ist. Es handelt sich hier um Arbeitseinkommen, welches zu versteuern ist und daher ist es auch als Hinzuverdienst neben der Rente anzurechnen ist.
Dem Rentenversicherungsträger sollte dieser Nebenverdienst schriftlich angezeigt werden. Bei Vorliegen des Steuerbescheides sollte dieser dem Rentenversicherungsträger zwecks Einsichtnahme zur Verfügung gestellt werden.