< content="">

Rente und Pflege

von
Elfy

Ich habe eine Erwerbsminderungsrente bewilligt bekommen. Seit 2 Jahren pflege ich meine Mutter (Pflegestufe 2) und habe auch die Zeiten angerechnet bekommen. Was muss ich jetzt beachten? &#34;Einkommen&#34; (Pflegegeld) anzeigen? Pflegekasse meiner Mutter informieren, dass ich Rente bekomme? Pflegezeiten nicht mehr anrechnen lassen? usw. - Bin sehr unsicher. Danke!

von
...

Nichts dergleichen:

Das Pflegegeld erhält Ihre Mutter. Was Sie damit macht (also ob sie es Ihnen gibt oder nicht) ist ihr überlassen.

Sofern Sie für die Pflege nicht mehr als das entsprechende Pflegegeld erhalten, gilt dies nicht als Einkommen, was auf Ihre Rente anzurechnen sei.

Die Zeiten lassen Sie sich ruhig weiterhin anrechnen. GGf. könnten diese dann eine Auswirkung auf die spätere Altersrente haben.

Experten-Antwort

Wie bereits erwähnt, führt das Pflegegeld nicht zur Kürzung der Erwerbsminderungsrente, sofern Sie für die Pflege nicht mehr als das entsprechende Pflegegeld erhalten.
Für die Zeiten der Pflege werden Ihnen auch während des Rentenbezuges Beitragszeiten anerkannt, die bei dem späteren Bezug einer Altersrente zusätzlich in die Rentenberechnung einfließen. Bei der Pflegeversicherung handelt es sich um eine gesetzliche Versicherungspflicht. D.h. wenn die Voraussetzungen für die Pflichtversicherung erfüllt sind, werden Ihnen Zeiten anerkannt. Die Beiträge zahlt allein die Pflegekasse. Die Möglichkeit, auf die Anrechnung der Pflegezeiten zu verzichten, gibt es nicht.

von
Elfy

Danke!