Rente und Pflegeversicherung

von
torimori

Mein Ehemann bezieht Altersrente; da wir 2 Kinder erzogen haben, werden ihm nicht 1,95 %, sondern 1,7 % für die Pflegeversicherung abgezogen (mit Nachweis der Elterneigenschaft).
Wenn ich demnächst eigene Altersrente beziehe, gilt der gleiche Prozentsatz -
nämlich 1,7 %- auch für mich?? Oder wird dieser Satz nur jeweils einem Elternteil zugestanden??
Im Voraus schon mal Danke für Ihre Antwort.
torimori

von
Amadé

Sie haben die Kinder geboren. Der "ermässigte" Beitrag steht natürlich auch Ihnen zu. Bei der Rentenantragstellung genügt ein Hinweis auf Ihre Kindererziehungszeiten (KIEZ) im Versicherungskonto.

Bevor Sie aber nun die Sektkorken knallen lassen, machen Sie sich lieber darauf gefasst:

http://www.welt.de/print-welt/article325770/In_der_Pflegeversicherung_droht_eine_Explosion_der_Beitraege.html

und

http://www.esv.info/id/389161826/katalog.html

Also einer bevorstehenden Explosion bei den Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung und einer erheblichen Ausdünnung des Leistungskatalogs.

Experten-Antwort

Der niedrigere Beitragssatz von 1,7 Prozent wird bei beiden Elternteilen berücksichtigt.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.

Rente 

Endspurt für freiwillige Rentenbeiträge

Viele Versicherte können sich zusätzliche Rentenpunkte kaufen. Wer das noch vor Ende des Jahres tut, kann dabei viel Geld sparen.