Rente und Sterbefall

von
Mille

Hallo,

mein Vater ist am 21.09.2018 verstorben. Nun ist heute am 28.09.2018 seine Rente auf das Konto eingegangen. Ist dies jetzt Rente, die ihm noch zugestanden hat, werden da jetzt einige Tage abgezogen oder verrechnet, oder wird diese Rente dann auf das Sterbevierteljahr angerechnet?

Lieben Dank,

Mille

von
Besserwisser

Die Rente für den Sterbemonat steht dem Verstorbenen noch voll zu, es wird davon nichts zurück gefordert. Die Witwe hat Anspruch auf das Sterbevierteljahr in voller Höhe, danach 60/55% als Witwenrente ggf. mit Anrechnung des eigenen Einkommens ab dem 4. Monat des Rentenbezuges.

Experten-Antwort

Hallo Mille,

bitte schauen Sie auf dem Kontoauszug, welcher Rentenbezugsmonat angegeben ist.
Sofern Ihr Vater bereits vor 04/2004 Rentner war, hat er die Rente noch im Voraus bekommen. Dann steht bei der Überweisung 10/2018.
In diesem Fall würde der Rentenbetrag auf das Sterbevierteljahr angerechnet werden.
Sofern dort 09/2018 steht, heißt das, dass die Rente im Nachhinein und somit rückwirkend für den Sterbemonat gezahlt wurde und daher nicht auf das Sterbevierteljahr anzurechnen ist.
Ansonsten läuft das Verfahren so wie von Besserwisser beschrieben.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.