Rente und Studium

von
zimone

Hallo,

Darf man wenn man Arbeitsunfähigsrente bezieht studieren?

Experten-Antwort

Um zu Ihrem Problem Stellung nehmen zu können, wären weitere Angaben Ihrerseits notwendig:
Beziehen Sie eine Rente der gesetzlichen RENTENversicherung?? (Als Arbeitsunfähigkeitsrenten werden häufig auch Renten der Unfallversicherung, die aufgrund eines Arbeitsunfalles gezahlt werden, bezeichnet!)

Um welche Rente handelt es sich?? Die genaue Bezeichnung können Sie ihrem Rentenbescheid entnehmen!!

Seit wann beziehen Sie diese .......-Rente?

von
zimone

Hallo,

ich beziehe noch keine Rente - es wäre eine aufgrund einer psychischen Erkrankung (Welcher Träger wär da denn zuständig?)

Vielen Dank im Voraus

von
lotscher

Hallo zimone,
.
gehe mal davon aus, Sie haben bereits eine Kontenklärung vorgenommen.
War es bei ehemaligen BfA, wäre auch bei diesem Rentenversicherungsträger, jetzt (DRV Bund), der Antrag auf eine Erwerbsminderungsrente einzureichen. Aussage gilt analog, wenn die Kontenklärung bei der ehemaligen LVA oder einem anderen Rentenversicherungsträger gemacht wurde.
Ansprechpartner in Ihrer Nähe siehe linker Seitenrand unter "Service", da unter "Beratungsstellen".
.
Ansonsten mit Krankenkasse sprechen, an welchen Rentenversicherungsträger Ihre Rentenbeiträge überwiesen werden.
.
Da als Einschränkung für die Gewährung einer Erwerbsminderungsrente die Ausübung einer beruflichen Tätigkeit verstanden wird, einschließlich täglicher Arbeitszeitvorgaben, dürften sich aus meiner Sicht für die Aufnahme eines Studiums keine Hinderungsgründe ergeben, denn die schulische Einrichtung, egal welcher Art, ist ja wohl kein "allgemeiner Arbeitsmarkt".
.
Sehe eher Schwierigkeiten im Zusammenhang mit den Gründen für die Erwerbsminderung und der Realisierung des Studiums in Ihrer Person, dies physisch zu bewältigen.
.
Jusermeinung

von
zimone

@Lotscher Danke für die Antwort.

von
zimone

Hallo Experten,

können Sie Lotscher Aussage bestätigen?
Eine Freundin von mir die die Sache auch betrifft hätte gern von autorisierter Stelle eine Antwort.

Experten-Antwort

Grundsätzlich ja. Zumindest wird der Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente nicht durch ein Studium ausgeschlossen. Inwieweit die (persönlichen und auch versicherungsrechtlichen) Voraussetzungen für den Bezug einer Erwerbsminderungsrente erfüllt sind, kann ich von hieraus allerdings nicht beurteilen... Eine Vorsprache in einer Beratungsstelle der Rentenversicherung ist also durchaus zu empfehlen.