Rente und Zuverdienst

von
Enomis

Hallo,Meine Mum geht im Januar 2019 mit 63 in Rente nach 35 Arbeitsjahren.Sie möchte weiter dazu verdienen.Ich hab viel im Netzt gelesen und verstehe die Rechnungen nicht richtig. 6300 Euro im Jahr,das kommt noch bei mir an,aber ich finde nirgends wieviel im Monat oder wieviel Stunden in der Woche.Bei 6300 komme ich auf einen Verdiendt von 525 Euro im Monat,dann lese ich wieder es dürfen nur 450 Euro sein.Kann mir das eventuell mal einer genau erklären.

von
W*lfgang

Hallo Enomis,

die jährliche Hinzuverdienstgrenze beträgt 6300 EUR Brutto, um eine volle/ungekürzte vorgezogene Altersrente/hier ab 63 für 2019, zu erhalten. Ob Ihre Mutter nun 1 x 6300 in einem Monate des Jahres 2019 erhält oder 12 x 525 EUR ist egal, es passt und eine Kürzung der Rente erfolgt nicht - die Std.-Zahl ist völlig egal, es kommt nur auf die Höhe des Verdienstes an.

ABER: wenn sie regelmäßig 525 EUR/mtl. verdient, ist das keine Minijob mehr ...im Rahmen von Steuern/Sozialabgaben wird Sie nicht mehr aufm Konto haben, als wenn sie gleich bei/unter 450 EUR/mtl. bleiben würde. Wie gesagt, für die Hinzuverdienstgrenze darf sie das ...Minijob-Regelungen sind davon unabhängig zu sehen!

Wenn Sie es trotzdem nicht verstanden haben, lassen Sie/Ihre Mutter sich das noch mal in der nächsten Beratungsstelle erklären - auch, ob es sich lohnt im Minijob versicherungspflichtig zu bleiben/welche Rentenansprüche zusätzlich/auch bei Minijob noch nach Erreichen der Regelaltersgrenze entstehen können - lohnt denn das alles überhaupt?

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Enomis,

"W*lfgang" hat Ihre Frage bereits zutreffend beantwortet.