Rente wegen Erwerbsminderung

von
Sailor

Hallo,
was habe ich zu erwarten?
Bin 1952 geb.
Laut DRV Gutachten bin ich in meinem Beruf unter 3 Stunden arbeitsfähig.
Am Allgemeinen Arbeitsmarkt mindestens 6 Stunden einsetzbar.
Rente wegen voller Erwerbsminderung wurde am 30.11.09 abgelehnt.
Ein Bescheid über teilweiser Erwerbsminderung soll folgen.
Was hab ich zu erwarten?
Wer hat Erfahrung?
Danke für die Antworten.

von
Klaus Harmsen

Dann bekommen Sie eine teilweise Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit.

Die Höhe ist dann 50% - also die Hälfte - einer vollen EM-Rente.

von
Mindestens

Ist das ein Schreibfehler?
Sie schreiben, dass sie auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt MINDESTENS 6 Stunden einsetzbar seien.
Danach würden Sie nämlich überhaupt keine Rente erhalten; auch keine teilweise.

Sollte es allerdings HÖCHSTENS 6 Stunden heißen, wird wohl eine "halbe" EM-Rente bewilligt werden.

MfG

von
Klaus Harmsen

Wieso Schreibfehler ?

Teil EM-Rente wegen Berufsunfähigkeit für alle vor dem 1.1.61 geborene gibt es auch wenn jemand auf dem allgemeinem Arbeitsmarkt mehr als 6 Stunden tätig sein kann.

von Experte/in Experten-Antwort

Rente wegen teilweiser Erwerbsfähigkeit bei Berufsunfähigkeit nach § 240 SGB VI steht zu, wenn die Erwerbsfähigkeit im erlernten Beruf bzw. in einem zumutbaren Verweisungsberuf auf weniger als 6 Stunden täglich gesunken ist. Berufsunfähig ist nicht, wer eine zumutbare Tätigkeit mindestens 6 Stunden täglich ausüben kann.

Die Rentenversicherung wird also zu prüfen haben, ob Ihnen eine andere berufliche Tätigkeit zumutbar ist; dabei kann auf eine Tätigkeit verwiesen werden, die von ihrer Qulaifikation her eine Stufe unter Ihrer ausgeübten Tätigkeit líegt.

Die Leistungsfähigkeit auf dem allgemeine Arbeitsmarkt spielt bei der Rente nach § 240 SGB VI keine Rolle.