Rente wegen Schwerbehinderung

von
Ulrich Jaszczynski

Stimmt es, das man Rente wegen Schwerbehinderung ohne Abschläge beziehen kann,wenn 45 Versicherungsjahre nachgeweisen weden können und man das 60ste Lebensjahr erreicht hat?

von
Mitleser

Zitiert von: Ulrich Jaszczynski

Stimmt es, das man Rente wegen Schwerbehinderung ohne Abschläge beziehen kann,wenn 45 Versicherungsjahre nachgeweisen weden können und man das 60ste Lebensjahr erreicht hat?

Nein, das stimmt leider nicht.

Nach 45 Pflichtbeitragsjahren (nicht Versicherungsjahre, das ist etwas ganz anderes) besteht lediglich ab 65 (und keinen Monat früher) Anspruch auf Altersrente für besonders langjährig Versicherte.

von
Wessi

Bei Schwerbehinderung und 35 Jahren Wartezeit frühestens (je nach Geburtsdatum) mit 63 ohne Abschläge, ab 60 mit Abschlag. Hier stehts genauer:
http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbvi/236a.html

von
Karlotto

Zitiert von: Ulrich Jaszczynski

Stimmt es, das man Rente wegen Schwerbehinderung ohne Abschläge beziehen kann,wenn 45 Versicherungsjahre nachgeweisen weden können und man das 60ste Lebensjahr erreicht hat?

Zur abschlagsfreien Rente mit 60 gibt es nur einen Weg:

Sie müssen vor dem 17.11.1950 geboren und am 16.11.2000 SB mit mindestens GdB 50, EU oder BU gewesen sein..

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Ulrich Jaszczynski,
das stimmt nicht. nach Vollendung des 60. Lebensjahres können Sie diese Altersrente nur dann abschlagsfrei beziehen, wenn Sie vor dem 17.11.1950 geboren sind, und am 16.11.2000 entweder schwerbehindert oder berufs- bzw. erwerbsunfähig nach dem Recht bis 31.12.2000 waren.