Rente wegen Schwerbehinderung

von
Schmidt

Mir wurde jetzt Rente wegen voller Erwerbsminderung bewilligt.
Gleichzeitig habe ich ( seit diesem Jahr auch 50 % Grad der Behinderung) Rente ab meinem 60. Geburtstag im Sommer diesen Jahres wegen Schwerbehinderung beantragt.
Ich möchte jetzt die Erwerbsminderungsrente, die mir rückwirkend ab vergangenem Jahr bewilligt wurde nicht haben. Ich möchte lieber ab diesen jahr die Rente wegen Schwerbehinderung, weil ich denke die ist höher. Was muß ich dazu veranlassen.
Reicht ein Widerspruch gegen den Erwerbsminderungsrentenbescheid aus?

von
KSC

lassen Sie sich individuell beraten.

So ganz kapiere ich Ihr Problem nicht, weil die Altersrente in diesen Fällen auch nicht höher ist als die EM rente, da bei einer EM Rente die Zurechnungszeit bewirkt, dass Sie so gestellt sind, wie wenn Sie bis 60 weitergearbeitet hätten.

von
-_-

Ob Sie nun ein paar Monate Zurechnungszeit oder ein paar Monate Beitragszeit angerechnet bekommen, wird nicht viel ausmachen. Wenn Sie Krankengeld bezogen haben, ist das vermutlich ohnehin höher als die Rente, gleich welche Rentenart.

Lassen Sie sich beraten. Die Deutsche Rentenversicherung berät Sie kostenfrei.

Natürlich können Sie, sofern Ihr Dispositionsrecht nicht durch die Aufforderung zur Reha-Antragstellerin vom vorrangig verpflichteten Leistungsträger eingeschränkt worden ist, den Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung während der Rechtsbehelfsfrist von einem Monat noch zurücknehmen und erklären, dass Sie die Altersrente wünschen.

Experten-Antwort

Grundsätzlich bestehen die Möglichkeiten der Antragrücknahme bis zur Bestandskraft des erteilten Bescheides, des Verzichts für zukünftige Zahlungen und des Widespruchs innerhalb der Widerspruchsfrist. Bitte lassen Sie sich bezüglich der Möglichkeiten innerhalb im Rahmen eines Beratungsgespräches bei der nächstgelegenen Auskunfts- und Beratungsstelle Ihres Rentenversicherungsträgers ausführlicher (gerade im Hinblick auf die Rentenhöhe bei Ihren von Ihnen noch zu benennenden weiteren Optionen) beraten.