Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei berufsunfähigkeit

von
maurer

Hallo,bekomme Rente wegen teilweiser erbsminderung.(Auf Dauer)Volle EM besteht nicht,weil eineErwerbstätigkeit noch mindestens 6 Stunden täglich unter den üblichen Bedingungen d.allgem.AM geleistet werden könnte.(Rentenbescheid,Berufsunfähigkeit,Jahrgang 56).Arbeitsplatz(TVÖD) besteht noch,ruhend.Möchte Wiederspruch einlegen.Bin Altenpflegerin.Evtl.steht noch eine Bandscheiben OP an.Habe nichts anders gelernt.Oder besser,kein Wiederspruch einlegen.Danke

Experten-Antwort

Sofern Sie mit der Entscheidung Ihres Rentenversicherungsträgers nicht einverstanden sind, können Sie grundsätzlich Widerspruch einlegen.

Eine Empfehlung können wir hier im Rahmen dieses Forums leider nicht abgeben.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...