Rente wegen voller Erwerbsminderung aber ohne Nachzahlung?

von
Resdaw

Hallo,

ich habe eine Rente wegen voller Erwerbsminderung bewilligt erhalten und jetzt erst bemerkt, während ich die Einkommenssteuererklärung mache, dass am Ende des Bescheids steht:

Für die Zeit vom 01.05.2012 bis zum 31.05.2013 beträgt die Nachzahlung 4867,70€
Darunter steht dann "Die Nachzahlung wird vorläufig nicht ausgezahlt."

Wieso wird die Nachzahlung nicht ausgezahlt? Ich habe auch keine entsprechende Überweisung gefunden. Ich finde es nur komisch dass ein Anspruch festgestellt wird, dieser aber nicht ausgezahlt wird.

Ansonsten... wo in der Steuererklärung trage ich die Rentenzahlungen ein damit sie in das Gesamteinkommen einfließen und das Finanzamt errechnen kann ob es steuerrelevant ist?

Danke!

von
Resdaw

Ich hab die Rentenzahlungen jetzt erstmal in Anlage R als gesetzliche Rentenversicherung eingetragen. Dabei dann Zeile 5 und 7 ausgefüllt, mehr nicht. Korrekt?

Aber eigentlich interessiert mich das mit der Nachzahlung mehr.

von
Onkel Otto

Zitiert von: Resdaw

Wieso wird die Nachzahlung nicht ausgezahlt?

Ganz einfach,weil erst geprüft wird,ob andere Leistumngsträger Ansprüche haben,z.B.wenn sie Krankengeld oder Alg II bezogen haben.
Dann würde die Nachzahlung mit den bezogenen Leistungen verrechnet.

von
Resdaw

Und wenn Alg2 bezogen wurde ist die Nachzahlung vermutlich weg?

Wenn nicht, muss man da selbst noch mal nachfragen oder zahlen die das nach wenn es nicht verrechnet würde? Also ohne dass man selbst noch mal nachfragt?

Experten-Antwort

Sie müssen nichts veranlassen. Die Rentennachzahlung in Höhe von 4867,70 Euro wird zu gegebener Zeit –wenn die Mitteilung des anderen Leistungsträgers vorliegt- abgerechnet. Es wird nur die Höhe der Rentenzahlung verrechnet. Ein evtl. Restbetrag wird überwiesen. Sie erhalten eine schriftliche Mitteilung hierüber.

von
facepalm

zur Zeit wird gerichtlich geklärt, inwieweit die Jobcenter (oder die Alo II-Stellen im Allgemeinen) überhaupt einen Erstattungsanspruch haben (betrifft Nachzahlungen bei Renten wegen voller Erwerbsminderung aus rein medizinischen Gründen und Altersvollrenten). Da diese Klärung zur Zeit noch andauert kann es zu Verzögerungen der Abrechnung kommen. Differenzbeträge, die nicht von etwaigen Erstattungsforderungen betroffen sind, wurden und werden bereits vorab abgerechnet. Generell ergeht IMMER eine schriftliche Mitteilung über die Abrechnung von Nachzahlungsbeträgen an den Berechtigten.

Sofern man 4-6 Wochen nach Bewilligung noch nichts schriftliches bekommen hat zu einer solchen Nachzahlungs-Abrechnung, kann man den Sachstand kurz & knapp mit einem Anruf beim zuständigen Sachbearbeiter (Telefonnummer steht im Bewilligungsbescheid) erfragen.

Darüber hinaus kann man sich selbst ausrechnen, ob von der Nachzahlung was übrig bleibt: mtl. Rentennachzahlung (steht im Bescheid in einer der Anlagen detailliert aufgeführt) abzüglich mtl. Betrag des Alo II (wichtig: + "Zuschüsse" Wohnung&Heizung!) od. auch KG oder Alo I = Differenzbetrag der übrig bleiben müsste.

Ansonsten gilt: abwarten!

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...