Rente-wieviel?

von
Heinz

Ich lese mit Sorge die Frage von Toni und die Antworten. Bin 82 geb. 3 j. Lehre, dann Arbeiter mit ca. 1 EGP im Jahr. Auch wenn ich nie arbeitslos werden würde,könnte ich mit 65 oder 67 J. von meiner Rente nicht leben? Bin verh. 1 Kind, Habe Riester abgeschlossen,wird das reichen? Für andere Versicherungen haben wir kein Geld.13oo Euro-Nettorente wie mein Vater noch hat, werde ich nie bekommen. Hoffe auf Meinungen Danke

von
Zukunft

Ist Ihre Frage ernst gemeint??Ich denke ja wohl eher nicht.

Es kann doch kein Mensch voraussagen,was 2049 gilt.

Naja gut,ein Hellseher vielleicht.

Die stehen ja immer mit so kleinen Büdchen auf der Kirmes.Fragen sie da bei Gelegenheit mal nach.

von
Frechdachs

Zukunft sagt damit es lohnt sich nicht zu riestern.
Soll der junge Mensch sein Geld ausgeben und ein morgen vergessen.

von
Schiko.

Natürlich werden Sie, wenn Ihnen das Glück für höheren Ver-
dienst nicht hold ist, keine 1300 gesetzliche Nettorente erreichen.

Anderseits 1 EP. Rentenzuwachs bei derzeit 27,20 Renten
wert für 30879 Brutto ist gar nicht so schlecht.

Rechne gar nicht künftige Rentenerhöhungen in den kommen-
den 40 Jahre mit ein, könnte sich als Luftschloss erweisen, und
trotz Papier-Rentengarantie Erhöhungen auffressen.

Hochgerechnet bis zur Rente mit 67 Jahren könnten es Brutto
( 27,20 x 40 jahre) Euro 1.088 sein, geschätzt hinzugerechnet
7 EP. ( 27,20 x 7) von der Lehrzeit bis heute mit 190,40
kämen Sie auf 1.278,40 Bruttorente. minus 125,992 ( 9,85%)
verbleiben 1.152,48 Nettorente.

Ein Trost bis dahin , trotz 100 % Versteuerung liegt die Jahres-
rente noch unter dem Existenzminimum von 16.008 Euro, kein
Steueranfall.
Natürlich wird es in Ihrer Preislage nichts mit Grundsicherung,
dies hat den Vorteil, die später monatliche Netto-Riesterrente
erhöht den Betrag von 1.152,48 Netto entsprechend.

MfG.

Experten-Antwort

Dem Beitrag von Schiko wird grundsätzlich zugestimmt. Ihre Entscheidung für die Riesterrente ist allein schon aus steuerlicher Sicht richtig. Im übrigen stellen Sie sich aufgrund Ihrer Riesterrente im Alter auf jeden Fall besser als ein vergleichbarer Versicherter ohne Riesterrente.