renten aus dem ausland

von
frank

ich habe in östereich (ca.4 jahre ) , in spanien (ca 4.5 jahre)gelbt und gearbeitet.
diese zeiten sind erfasst und in meinen bescheiden aufgeführt, frage: im bescheid wird angeben die vorraussichtliche rentenhöhe, beinhaltet dies die zahlungen denn schon aus dem ausland? sind eigene renten aus dem ausland dann noch möglich? muss man vielleicht auf ine min. summe von 5 jahren vielleicht nachzahlen um dann die jeweiligen renten zu erhalten?

von
Schwarzwälder

Ob die Beiträge in Ihrer Rentenhöhe enthalten sind kann man ohne die Bescheide zu sehen nicht sagen. Vermutlich aber nicht, da zwischenstaatliche Berechnungen (also Berechnungen mit ausländischen Zeiten) meist erst im Leistungsfall gemacht werden.
Sie haben innerhalb der EG/EWR jeweils einen Rentenanspruch in einem Land, wenn Sie mindestens 12 Monate in diesem Land eingezahlt haben. Wann dieser Rentenanspruch dann sein wird müssen Sie mit dem jeweiligen Träger abklären. Zuständig für die Beantragung von leistungen ist der jeweilige Träger des Landes in dem Sie bei Leistungsbeginn wohnen, z.Zt. also Deutschland. Sind Sie bei der DRV Bund versichert wird alles von dort aus geregelt, sind Sie bei einer ehemaligen Landesversicherungsanstalt versichert ist der Träger zuständig, der für die zuletzt gezahlten Auslandsbeiträge zuständig ist. Für Österreich ist das die Deutsche RV Süd in München, für Spanien die Deutsche RV Rheinland in Düsseldorf (unabhängig wo Sie in Deutschland wohnen).
Fragen Sie einfach bei Ihrer örtlichen Rentenversicherungsberatungsstelle nach, die können Ihnen auf jeden Fall weiter helfen.