Renten Nachzahlung Dezember und Januar

von
Micha1978

Schönen guten Morgen,

bin froh das ich dieses Forum gefunden habe und hoffe sie können mir helfen.
Meine Mutter ist Anfang April nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Sie hatte seit 01.12.2019 gesetzlichen Renten Anspruch. Leider gab es bei den Monaten Dezember und Januar Probleme, da sie bis zum 08.12.2019 Krankengeld bekam. Sie hatte auch etwas ausgefüllt und ein Schreiben bekommen in dem Stand das die Rente für die zwei Monate erstmal zurück gehalten werden bis abschließend geklärt wurde wie das mit dem Krankengeld verrechnet wird. Das ist der Stand von Mitte April, über vier Monate später.
Ist zwar jetzt nicht mehr wichtig, aber meine Frage ist jetzt, stehen meiner verstorbenen Mutter diese zwei Monate Rentenzahlungen weiterhin zu?
Würde das nur gerne wissen, da ich dann weiterhin nachfragen werde.
Danke schon mal für ihre Mühe.

Freundliche Grüße
Michael Dörr

Experten-Antwort

Hallo Micha1978,

Ihren Schilderungen entnehme ich, dass Ihre Mutter eine Rente bewilligt bekommen hat, die Nachzahlung aber für Dezember und Januar einbehalten wurde. Da ihre Mutter bis 08.12.2019 Krankengeld erhalten hat, hat die Krankenkasse einen Erstattungsanspruch auf die Rente vom 01.12. bis 08.12.2019. Nur wenn das Krankengeld niedriger war als die (anteilige) Rente, verbleibt für diesen Zeitraum noch ein auszuzahlender Rentenanspruch (Differenz). Für die Zeit vom 09.12.2019 bis 31.01.2020 wird die Rente an den Sonderrechtsnachfolger oder Erben ausgezahlt, wenn keine weiteren Erstattungsansprüche bestehen. Das kann der Rentenversicherungsträger aber erst machen, wenn ihm alle Erstattungsansprüche vorliegen.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Micha1978

Danke für die ausführliche und schnelle Antwort. Bin sehr positiv Überrascht.

Genau so ist es. Das letzte Schreiben war eine Kopie eines Schreibens von der Renten-stelle an die Krankenkasse um erneute Stellungnahme. Das heißt mein Bruder und ich, als nächste Verwandte, brauchen uns erstmal nicht weiter darum kümmern?
Ist alles etwas undurchschaubar für uns, da man viele Dinge zu erledigen hat.

Freundliche Grüße
Michael Dörr

Experten-Antwort

Zitiert von: Micha1978
Danke für die ausführliche und schnelle Antwort. Bin sehr positiv Überrascht.

Genau so ist es. Das letzte Schreiben war eine Kopie eines Schreibens von der Renten-stelle an die Krankenkasse um erneute Stellungnahme. Das heißt mein Bruder und ich, als nächste Verwandte, brauchen uns erstmal nicht weiter darum kümmern?
Ist alles etwas undurchschaubar für uns, da man viele Dinge zu erledigen hat.

Freundliche Grüße
Michael Dörr


Hallo Micha1978,

richtig. Das Schreiben zeigt ja, dass die Rentenversicherung den Sachverhalt mit der Krankenkasse noch klärt. Sie können also erst mal abwarten.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung