Renten und ALO

von
Harry

Habe Vertrauensschutz.
Um die Altersrente wegen Arbeitslosigkeit erhalten zu können, muss ich nach dem vollendeten 58. Lebensjahr und sechs Monaten mindestens 52 Wochen arbeitslos gewesen sein und bei Rentenbeginn muss Arbeitslosigkeit vorliegen.
Da ich kein Anspruch au Arbeitslosengeld habe (wegen kleine Rente vom Ausland), ist es erforderlich beim Arbeitsamt gemeldet zu sein?
oder reicht es ein Nachweis vorzulegen?
Werden die 52 Wochen ALO auch ohne Leistungsbezug annerkannt?

Experten-Antwort

Während der 52 Wochen müssen Sie den Vermittlungsbemühungen der Agentur für Arbeit zur Verfügung stehen, eine mindestens 15 Stunden wöchentlich umfassende Beschäftigung unter den üblichen Bedingungen des Arbeitsmarktes ausüben können und dürfen. Wenn Sie sich nicht arbeitslos melden, müssen Sie ihre ernsthafte Arbeitsbereitschaft gegenüber dem Rentenversicherungsträger nachweisen. Beispielsweise durch Antwortschreiben auf Bewerbungen müssen Sie nachweisen, dass Sie sich fortlaufend, nicht nur zeitweise, um Arbeit bemüht haben. An diesen Nachweis werden strenge Anforderungen gestellt. Die Bewerbungen müssen sich darüber hinaus auf Beschäftigungen beziehen, die den Kenntnissen und Fähigkeiten des Versicherten entsprechen. Der Leistungsbezug ist für diese Voraussetzung nicht erheblich.