Rentenabschläge bei 45 Arbeitsjahren

von
Herbert

Ich bin Jahrgang 1949 und beabsichtige mit 63 Jahren in Rente zu gehen. Da habe ich 45 Pflichtbeitragsjahre.
Mir wurde gesagt, daß die Altergrenze für die ungekürzte Rente 65 Jahre + 3 Monate sind. Wie hoch sind meine Abschläge mit 63 bei 45 Arbeitsjahren?

von
Mitleser

Die Minderung bei Rentenbeginn mit 63 würde 8,1 % betragen. Die 45 Arbeitsjahre würden sich nur bei einem Rentenbeginn mit 65 positiv auswirken, weil sie erst dann die AR für besonders langjährig Versicherte abschlagsfrei beziehen könnten.

von
Schiko.

Gehe davon aus, rente w.behinderung, altersteilzeit oder gar
rente für frauen kommen nicht in frage.

Meine , hier spielt sogar das geburtsmonat eine rolle, wenn
sie mit 63 in rente wollen .
Mindestens 35 jahre müssen es sein, dass es 45 sind spielt
keine rolle.

Abschlag 7,50 % für im januar geborene.

Abschlag 7.80 % im februar geborene.

Abschlag 8,10 % für alle anderen.

Mit freundlichen Grüßen.

Experten-Antwort

Bei der Altersrente für langjährig Versicherte des Geburtsjahrganges 1949 spielt der Geburtsmonat auch eine Rolle. Im Januar Geborene 7,5%, im Februar Geborene 7,8% und von im März bis im Dezember Geborene 8,1% Kürzung. Wenn 35 Jahre rentenrechtlich Zeiten vorliegen. Die 45 Jahr spielen dabei keine Rolle.