Rentenabschlag für besonders langjährig Versicherte

von
Olli

Wie hoch wäre denn der Abschlag, wenn ich als 'besonders langjährig Versicherter' schon mit 63 in Rente gehen möchte? Bleibt es da bei 7,2 % ?

von Experte/in Experten-Antwort

Sie können die Altersrente für besonders langjährig Versicherte nicht vor 65 Jahre bekommen, auch nicht mit Kürzung.

von
Helmi

.. diese (neue) Altersrente gibts erst mit 65.(Ab 2012)
Jedoch ist auch künftig die Altersrente für "langjährig Versicherte" (mind. 35 Versicherungsjahre) ab 63 möglich - natürlich mit Abschlag.
Nach der "Neuregelung" beträgt dieser 7,2 % + 0.3% je "Verschiebemonat"
die "Verschiebung" beginnt mit Geburtsjahr 1947 um 1 Monat
Beispiel: Jahrgang 1952 - Verschiebung um 6 Monate.
Abschlag bei Rentenbeginn mit 63: 7,2 + 0.3*6 = 9,0 %
Soweit Sie sich einen "Vertrauensschutz"
(ATZ-Vertrag bis 31.12.2006 geschlossen)
"gesichert" haben, gilt für Jahrgänge bis 1954 das bisherige Recht weiterhin.

Für viele User wäre es sicherlich hilfreich wenn der "Experte" auch auf solche Alternativen hinweisen würde, und nicht nur stur die gestellte Frage beantworten würde, zumal die Fragenden, die sich mit der komplexen Materie selten befasst haben dürften, eine persönliche und pragmatische Problemlösung lesen wollen (egal welche Bezeichnung diese im "Rentenchinesich" hat)