Rentenabzug

von
Hein

Mein Geburtsdatum ist der 12 Juli 1950 und ich habe einen unbefristeten GDB von 50. Seit den 01.01.2010 bin ich arbeitslos und bekomme noch bis zum 31.12.2012 arbeitslosenunterstützung.
Kann ich am 01.01.2013 in Rente gehen, und wieviel Prozent Abzug habe ich dann?
Ich habe seit 1965 immer gearbeitet.

von
KSC

Die Altersrente für Schwerbehinderte wäre bei Ihnen ab 01.08.2013 abschlagsfrei.
Wenn Sie ab 01.01.2013 in Rente gehen haben Sie 2,1% Abschlag.

Sollten Sie am 16.11.2000 bereits schwerbehindert gewesen sein wäre die Schwerbehindertenrente schon ab sofort abschlagsfrei.

Diese Info können Sie auch Ihrer Rentenauskunft oder jedem Rentenbeginnsrechner entnehmen, den Sie in google finden.

von
Red Allert

Zitiert von: KSC

Die Altersrente für Schwerbehinderte wäre bei Ihnen ab 01.08.2013 abschlagsfrei.
Wenn Sie ab 01.01.2013 in Rente gehen haben Sie 2,1% Abschlag.

Sollten Sie am 16.11.2000 bereits schwerbehindert gewesen sein wäre die Schwerbehindertenrente schon ab sofort abschlagsfrei.

Diese Info können Sie auch Ihrer Rentenauskunft oder jedem Rentenbeginnsrechner entnehmen, den Sie in google finden.

Ich finde es wirklich unerhört, daß man den "KSC" hier einen "arroganten Fatzke" genannt hat. Ich möchte hiermit mein äußerstes Bedauern darüber aussprechen.

Experten-Antwort

Da Sie vor dem 17.11.1950 geboren sind, könnten Sie bei Erfüllen aller übrigen Voraussetzungen bereits mit Vollendung des 60. Lebensjahres die Altersrente für schwerbehinderte Menschen abschlagsfrei beansprucht haben, sofern Sie schon am 16.11.2000 schwerbehindert waren.
Sollte das nicht der Fall sein, ist vor dem 01.08.2013 ein Rentenbezug möglich, bei dem Sie dann pro Monat des vorzeitigen Bezuges einen Abschlag in Höhe von 0,3 % in Kauf nehmen müssen. Beim Rentenbeginn 01.01.2013 sind das 7 Monate, also 2,1 % Abschlag.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.

Altersvorsorge 

Arbeitslos – was tun mit der betrieblichen Altersvorsorge?

In Krisenzeiten fürchten viele Beschäftigte um ihren Job. Was passiert im Ernstfall mit der betrieblichen Altersvorsorge? Und wie kann sie bei einem...