< content="">

Rentenalter wegen Schwervehinderung

von
Egemen

Liebe ForumteilnehmerIn,
liebe Expertenteam,

es geht um ein Betroffene, der im Oktober 1951 geboren und Schwerbehinderteneigenschaft von 50 % seit 1999 anerkannt ist.

Meine Frage:

Wann kann er eine Rente ohne Abzug in Anspruch nehmen ?

Vielen herzlichen Dank für nützliche Informationen !

Egemen

von
Gänserich

Bitte hier selbst berechnen :

http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/nn_20278/SharedDocs/de/Navigation/Rente/rentenbeginnrechner__node.html__nnn=true

von
Stern2

Bei Vorliegen von 35 Versicherungsjahren, sowie einer Schwerbehinderung i.H.v. mindestens 50 % (bei Rentenbeginn) ist ab dem 63. Lebensjahr ein Rentenbezug ohne Abschlag möglich.

von
Anja

Übergang Jahrgang 1951, Schwerbehinderung im Jahre 2000 (Stichtag) mit 50% in Schwerbehindertenrente ohne Abzug 60, so habe ich es im Netz gelesen.

Egemen schreibt das die Schwerbehinderung seit 1999 vorliegt müsste dann wenn sich nichts geändert haben bei 60 Jahren sein, oder liege ich verkehrt?

von
Stern2

Rentenbezug ohne Abschlag ab dem 60. Lj ist nur möglich bei - Geburt bis 16.11.1950 UND Vorliegen von Schwerbehinderung, bzw. Berufs-Erwerbsunfähigkeit am 16.11.2000.

Experten-Antwort

Hallo Egemen,
nach den hier gemachten Angaben wäre der frühestmögliche Rentenbeginn ohne Abschlag bei einer Altersrente wegen Schwerbehinderung der 01.11.2014, wenn der (die) Versicherte zwischen dem 02.10.1951 und dem 31.10.1951 geboren wurde.
Wurde er (sie) am 01.10.1951 geboren, dann wäre der Rentenbeginn der 01.10.2014. Außerdem müssen zum Rentenbeginn 35 Versicherungsjahre erfüllt sein und die Schwerbehinderung noch vorliegen.
Bei der Klärung, ob die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind, können Ihnen die Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung gerne weiterhelfen.
Im übrigen wird auf den von @Gänserich angesprochenen Rentenbeginnrechner verwiesen.

von
Egemen

Vielen herzlichen Dank an allen TeilnehmerIn und Experte, die bei der Klärung des Sachverhaltes aktiv und schnell mitgewirkt haben.

Wie schön, dass es Menschen wie Sie gibt...!

Egemen