Rentenanpassungsbeitrag

von
Watteau

Ich habe vor mehr als einem Monat tel. bei der DRV meinen Rentenanpassungsbeitrag angefordert.
Erhalten habe ich diesen bisher nicht.
Auf telef. Nachfrage vor etwa 14 Tagen - wir beantragen nochmal, sagte die freundliche Dame, erhalten habe ich den Beitrag bis heute nicht.

Frage; was tun?

von
Groko

Zitiert von: Watteau
Ich habe vor mehr als einem Monat tel. bei der DRV meinen Rentenanpassungsbeitrag angefordert.
Erhalten habe ich diesen bisher nicht.
Auf telef. Nachfrage vor etwa 14 Tagen - wir beantragen nochmal, sagte die freundliche Dame, erhalten habe ich den Beitrag bis heute nicht.

Frage; was tun?

Hä?

von
Hä?

Was genau haben Sie angefordert?
Ihren Rentenanpassungsbeitrag?
Habe von einer solchen Anforderung noch nie etwas gehört und ich vermute, das geht anderen hier im Forum genau so.
Es wäre sinnvoll zu erläutern, was genau Sie von der DRV wissen wollen!

von
Watteau

Zitiert von: Watteau
Ich habe vor mehr als einem Monat tel. bei der DRV meinen Rentenanpassungsbeitrag angefordert.
Erhalten habe ich diesen bisher nicht.
Auf telef. Nachfrage vor etwa 14 Tagen - wir beantragen nochmal, sagte die freundliche Dame, erhalten habe ich den Beitrag bis heute nicht.

Frage; was tun?

Es so natürlich ….anpassungsbEtrag heißen.

von
Rentenbescheid

Zitiert von: Watteau
Zitiert von: Watteau
Ich habe vor mehr als einem Monat tel. bei der DRV meinen Rentenanpassungsbeitrag angefordert.
Erhalten habe ich diesen bisher nicht.
Auf telef. Nachfrage vor etwa 14 Tagen - wir beantragen nochmal, sagte die freundliche Dame, erhalten habe ich den Beitrag bis heute nicht.

Frage; was tun?

Es so natürlich ….anpassungsbEtrag heißen.

Vermutlich der neue Rentenbescheid, mit der Rentenerhöhung, von der der Staat über Steuern, etwa 45% gleich wieder einbehält.
Die DRV aber schweigt dazu. Sie ist nicht zuständig.
So etwa sollte es wohl sein.

von
santander

Die Rentenanpassungsbeträge müssen nicht nachgewiesen werden. Das Finanzamt erhält von der Deutschen Rentenversicherung direkt eine Mitteilung über ausgezahlte Renten und setzt diese an.

Daher wird auch der Anpassungsbetrag schon von Amts wegen festgestellt.

von
Schorsch

Zitiert von: Rentenbescheid

Vermutlich der neue Rentenbescheid, mit der Rentenerhöhung, von der der Staat über Steuern, etwa 45% gleich wieder einbehält.
Die DRV aber schweigt dazu. Sie ist nicht zuständig.
So etwa sollte es wohl sein.

Es ist aber auch heiß seit ein paar Tagen, nicht wahr?

Wie viele Rentner, die von ihrer Rente 45 Prozent Steuern zahlen müssen, kennen Sie?
Mir ist kein einziger bekannt.

Aber selbst wenn Sie recht hätten, bedeutet dennoch jede Brutto-Rentenerhöhung eine reale Netto-Rentenerhöhung um den selben Prozentsatz.

MfG

Experten-Antwort

Hallo Watteau,

leider kann ich von hieraus nicht nachvollziehen, warum die Ausstellung der angeforderten Bescheinigung über die Rentenhöhe bei Ihnen nicht erfolgte. Ich kann Ihnen insoweit leider nur empfehlen, sich nochmals an das Servicetelefon oder alternativ auch direkt an eine Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers zu wenden.

von
Watteau

Zitiert von: Experte/in
Hallo Watteau,

leider kann ich von hieraus nicht nachvollziehen, warum die Ausstellung der angeforderten Bescheinigung über die Rentenhöhe bei Ihnen nicht erfolgte. Ich kann Ihnen insoweit leider nur empfehlen, sich nochmals an das Servicetelefon oder alternativ auch direkt an eine Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers zu wenden.

Danke

von
Watteau

Zitiert von: Rentenbescheid
Zitiert von: Watteau
Zitiert von: Watteau
Ich habe vor mehr als einem Monat tel. bei der DRV meinen Rentenanpassungsbeitrag angefordert.
Erhalten habe ich diesen bisher nicht.
Auf telef. Nachfrage vor etwa 14 Tagen - wir beantragen nochmal, sagte die freundliche Dame, erhalten habe ich den Beitrag bis heute nicht.

Frage; was tun?

Es so natürlich ….anpassungsbEtrag heißen.

Vermutlich der neue Rentenbescheid, mit der Rentenerhöhung, von der der Staat über Steuern, etwa 45% gleich wieder einbehält.
Die DRV aber schweigt dazu. Sie ist nicht zuständig.
So etwa sollte es wohl sein.

So ein qualifiziertes Forum hier.
Deshalb sollten nicht Diejenigen Beiträge posten, die nichts wissen aber alles erklären können.

Die von mir angeforderte DRV-Mitteilung ist grundsätzlich der einfachste und sicherste Weg um die genaue Höhe aller voll steuerpflichtigen Rentenanpassungen zu erfahren. Sie enthält zudem weitere nützliche Informationen.

Ich bedauere, dass mein Lapsus "...beitrag" anstelle von "...betrag" Forentrolle aus den Löchern geholt hat.

von
Hä?

Zitiert von: Watteau
Zitiert von: Rentenbescheid
Zitiert von: Watteau
Zitiert von: Watteau
Ich habe vor mehr als einem Monat tel. bei der DRV meinen Rentenanpassungsbeitrag angefordert.
Erhalten habe ich diesen bisher nicht.
Auf telef. Nachfrage vor etwa 14 Tagen - wir beantragen nochmal, sagte die freundliche Dame, erhalten habe ich den Beitrag bis heute nicht.

Frage; was tun?

Es so natürlich ….anpassungsbEtrag heißen.

Vermutlich der neue Rentenbescheid, mit der Rentenerhöhung, von der der Staat über Steuern, etwa 45% gleich wieder einbehält.
Die DRV aber schweigt dazu. Sie ist nicht zuständig.
So etwa sollte es wohl sein.

So ein qualifiziertes Forum hier.
Deshalb sollten nicht Diejenigen Beiträge posten, die nichts wissen aber alles erklären können.

Die von mir angeforderte DRV-Mitteilung ist grundsätzlich der einfachste und sicherste Weg um die genaue Höhe aller voll steuerpflichtigen Rentenanpassungen zu erfahren. Sie enthält zudem weitere nützliche Informationen.

Ich bedauere, dass mein Lapsus "...beitrag" anstelle von "...betrag" Forentrolle aus den Löchern geholt hat.

So ist das, wenn man sich nicht verständlich ausdrückt.
Hätten Sie von einer Rentenauskunft oder Bescheinigung für das Finanzamt gesprochen, wäre alles klar gewesen. Sie sollten nicht für eigene Unzulänglichkeiten andere verantwortlich machen.