Rentenanpassungsbetrag

von
Hilmer M.

Guten Tag,

ich beziehe meine Witwenrente bereits seit 2003.

Auf meiner Mitteilung zur Vorlage beim Finanzamt wird jedoch kein Anpassungsbetrag mehr ausgewiesen.

Aus meiner Sicht ist dies falsch, da ich die Rente doch schon 2005 (sogar seit 2003) bezogen habe.

Können Sie diesen Fehler aufklären?

Danke!

Experten-Antwort

In der Regel ist auf der Mitteilung an das Finanzamt der Anpassungsbetrag immer ausgewiesen. Es gibt jedoch Ausnahmen von diesem Grundsatz. Eine solche liegt beispielsweise dann vor, wenn ein Wechsel in der Rentenart eingetreten ist und Sie nun z. B. statt einer kleinen eine große Witwenrente beziehen.
Ob die Bescheinigung nun tatsächlich falsch ist oder eine Ausnahme vorliegt, klären Sie am besten direkt mit dem für Sie zuständigen Rentenversicherungsträger.

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.