Rentenanspruch?

von
Lisaly

Hallo,

Ich = 63, Frau = 52 beide Griechen, leben schon seit 30+ Jahren in Deutschland und sind selbständig. Wir haben leider nie Rentenbeiträge gezahlt (bis auf 5 Jahre, in denen ich angestellt war), ansonsten nichts. Wir haben ein wenig Geld ansparen können, das wir in Immobilien in Griechenland angelegt haben und unseren Kindern vermachen wollten.

Nun ist die Frage, wie wir unsere Rente planen, und wie ggf. der Staat uns hier helfen kann, denn wir wollen verständlicherweise nicht unsere Wohnungen verkaufen und für unsere Rente verzehren.

Unsere eigentliche Frage: Unter welchen Bedingungen hätten wir einen Rentenanspruch? Was müsste wahr sein und in den nächsten Jahren geschehen? Wohnungen verschenken an Söhne? Verkaufen und Geld ausgeben in den nächsten Jahren? Wie weit blick das Rentenamt zurück dann?

Ich verstehe es ist keine einfache Frage, aber sie beschäftigt uns sehr.

Danke

Xav

von
Deutscher

Tolle Frage................
Aber der dumme Deutsche, der nie die Möglichkeit hatte sein Geld vor dem deutschen Fiskus sicher im Ausland steuerfrei anzulegen, daher sich nie in Deutschland eine wesentlich teurere Wohnung als die in Griechenland kaufen konnte und jetzt auch noch mit seinen Steuergeldern für Griechenland zahlt, dem darf man also ab jetzt alles wegnehmen ?
Nur Ihnen aber nicht ?
Dafür sollen wir Ihnen nun helfen ?
Haben Sie das so gemeint ?
Aber der dumme Deutsche hat auch Kinder die weiterhin in diesem immer sauteurer werdenen Deutschland überleben müssen.
Haben Sie auch einmal an diesen deutschen gedacht oder immer nur an sich ?

von
Deutscher

Haben Sie auch schon einmal daran gedacht, daß Sie nach deutschem Steuerrecht in Deutschland auch mit Ihren Erträgen aus der Vergangenheit die Sie in Griechenland erwirtschaftet haben in Deutschland steuerpflichtig sind ?
Es gilt nämlich das Welteinkommensprinzip, wenn Sie in Deutschland ihren gewöhnlichen Aufenthalt und oder Wohnsitz haben.

von
KSC

Für die 5 Beitragsjahre werden Sie mit 65+ eine kleine Rente in D erhalten.
Ihre Frau kriegt wohl keine Rente - sie hat ja auch nichts eingezahlt.

Also werden Sie Ihr Vermögen verwerten müssen um zu leben - dafür haben Sie es doch angespart?

Oder glauben Sie der deutsche Steuerzahler ist so blöd und füttert Sie durch, damit die lieben putzigen Kinderlein auch ja ein üppiges Erbe genießen können, wenn die Eltern gestorben sind?

von
Fakelaki

Das ist die gelebte griechische Mentalität,die Griechenland genau dorthin gebracht hat,wo es heute steht!

von
Bruchhausen

Solche Anfragen werden sich mit der Zeit im Forum häufen.

Von Selbständigen (ob Ausländer oder nicht Ausländer), die ins Rentenalter kommen und die nichts in die Rentenkasse eingezahlt haben.

Mag der Grund daran liegen, daß das Einkommen für die Alters-Rücklagen nicht gereicht oder weil man das entsprechende Geld einfach ausgegegeben hat.

Andere Selbständige haben wieder was angespart oder in Immobilien investiert und wollen aber lieber zunächst einmal im Alter den Staat zur Kasse bitten und die Immobilien bzw. das Angesparte den Kindern vermachen oder anderweitig verscherbeln. ("Man gönnt sich ja sonst nichts")

Hier sollten sich unsere verehrten Experten einen Standardtext bzw. eine Standardantwort entwickeln, den sie ggf. einfach einspielen können.

von
Meine Freundin

Das geht doch in der zweiten Generation lustig weiter.
Eine Freundin von mir ist Türkin.
Deren Eltern leben inzwischen wieder in der Nähe von Istambul.
Deren Wert ihrer Immobilien hat sich in den letzen Jahren verzwanzigfacht.
Töchterchen ist angestellte in Deutschland, sendet jeden gesparten Cent der über den deutschen Steuerfreibetrag für Zinserträge hinaus geht in die Türkei.
Die Eltern investieren das Geld dort gewinnbringend in vermietet Immobilien und Spareinlagen bei Banken.
Glaubt einer hier im Forum, daß meine Freundin oder ihre Eltern jemals in der deutschen Steuererklärung ausländische Kaptialeinkünfte angegeben hat/haben ?
Nie und nimmer, hier wird der arme Ausländer gespielt und in der Heimat spielt die Musik.

Schönes neues Jahr !

von
Münchhausen

Da legt einer ein Märchen auf und jeder spring sofort auf den Zug.

von
Realist

Zitiert von: Münchhausen

Da legt einer ein Märchen auf und jeder spring sofort auf den Zug.

Seit Griechenland glaube ich nicht mehr an Märchen.
Nichts ist unmöglich !

von
Bruchhausen

Zitiert von: Münchhausen

Da legt einer ein Märchen auf und jeder spring sofort auf den Zug.

Würdest du als hier in Deutschland als Türke bzw. Ausländer deine Einkünfte außerhalb Deutschlands in deiner deutschen Steuererklärung angeben?

Ich bin mir fast sicher, aber wenn man davon ausgehen kann, daß die türkischen Behörden nicht oder kaum nach Deutschland melden, wird das keiner tun.

Das ist nicht eine Sache von auf den Zug springen, sondern von Kontrolle bzw. Überprüfung oder nicht Kontrolle bzw. Überprüfung.

von
Münchhausen

Zitiert von: Bruchhausen

Zitiert von: Münchhausen

Da legt einer ein Märchen auf und jeder spring sofort auf den Zug.

Würdest du als hier in Deutschland als Türke bzw. Ausländer deine Einkünfte außerhalb Deutschlands in deiner deutschen Steuererklärung angeben?

Ich bin mir fast sicher, aber wenn man davon ausgehen kann, daß die türkischen Behörden nicht oder kaum nach Deutschland melden, wird das keiner tun.

Das ist nicht eine Sache von auf den Zug springen, sondern von Kontrolle bzw. Überprüfung oder nicht Kontrolle bzw. Überprüfung.


Meine Antwort war an den Threadersteller gerichtet.
Nichts für ungut bruchhausen

von Experte/in Experten-Antwort

Konkrete Fragen zu möglichen Rentenansprüchen klären Sie bei Bedarf gern in einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.

von
Kentschke

Zitiert von: Fakelaki

Das ist die gelebte griechische Mentalität,die Griechenland genau dorthin gebracht hat,wo es heute steht!

Naja, meine Frau neigt auch zu dieser "griechischen Mentalität". Mehr will ich dazu nicht sagen.