Rentenanspruch durch Mütterrente

von
GeoHarry

Hallo Forum,

die Sachlage:
seit 06/2009 erhält meine Mutter die große Witwenrente. Eine eigene Rente erhält sie nicht.
Aus der Ehe gingen 2 vor 1992 geborene Kinder hervor. Ausserdem hat meine Mutter eine Ausbildung als Kaufmannsgehilfe absolviert, aber nach der Geburt der Kinder nicht gearbeitet. Meine Mutter ist dement, ich als Sohn habe die Betreuung übernommen, Dokumente sind nur lückenhaft vorhanden.
Meine Mutter hat vermutlich niemals Kindererziehungszeiten bei der RV geltend gemacht.

Idee:
Kindererziehungszeit für zwei Kinder melden und das fehlende Versicherungsjahr durch freiwillige Beiträge ausgleichen, um eine monatliche Rente zu erhalten.

Problem:
wie mache ich das konkret? Wie finde ich heraus, ob meine Mutter während der Ausbildung Beiträge zur RV gezahlt hat. Wie weise ich überhaup ihre Ausbildung nach, denn der Kaufmannsgehilfenbrief ist nicht auffindbar. Wie kann ich freiwillige Beiträge zahlen? Erhält meine Mutter die Rente rückwirkend ab 07/2014?

Ich bedanke mich im Voraus für Tipps aus der Praxis

von
Sozialröchler?

Vereinbaren Sie einen Termin zur Rentenantragstellung bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung. Den Antrag auf Beitragsnachzahlung können Sie im Rentenantrag mit stellen. Gleichzeitig können Sie die Zeiten der Berufsausbildung geltend machen. Möglicherweise gibt es darüber noch Versicherungskarten im Archiv oder die damalige Krankenkasse hat noch Unterlagen.

Den Beratungstermin können Sie auch online buchen:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/02_online_dienste/02_termine_vereinbaren/termine_vereinbaren_node.html

Die Beratungsstellen finden Sie hier:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/01_beratung_vor_ort/01_servicezentren_beratungsstellen_node.html

von
GeoHarry

Das sind gute Tipps,

vielen Dank

Experten-Antwort

Sehr geehrter Herr GeoHarry,

in Ihrem Fall empfiehlt es sich sehr , den Rentenantrag durch eine Auskunfts- und Beratungsstelle aufnehmen zu lassen. Auf Ihre Terminvereinbarung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung, in der alle für die Antragstellung erforderlichen Unterlagen, zusätzlich zu den Geburtsurkunden der Kinder und dem Betreuerausweis, aufgelistet sind.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...