Rentenanspruch für Z4 Zeitsoldaten

von
Bodo

Hallo Experten!
Ich war in der Zeit von 1983-1987 als Zeitsoldat Z4 bei der Luftwaffe. Nach dieser Zeit bin ich ins europäische Ausland umgezogen und arbeite hier in der Privatwirtschaft! Meine Anfrage auf Rentenanspruch für diese 4 Jahre wurde vom Wehrbereichsgebührnisamt verneint, weil erst ab 5 Jahren Bundeswehrzugehörigkeit Anspruch auf Rente bestünde. Nicht das ich diese Aussage anzweifle, aber ich will noch nicht einsehen, warum ich für 4 Jahre keinen Anspruch habe ab 5 Jahren aber schon?! Kennt sich hier jemand damit aus?
LG
BB

von
W*lfgang

Hallo Bodo,

ich denke, die Antwort der BW wurde missverstanden, denn _Renten_anprüche können dort nicht entstehen, nur _Versorgungs_anprüche.

Da aber ein Versorgungsanspruch aus Zeitgründen nicht entstanden ist, wäre diese Zeit in der DRV (Deutschen Rentenversicherung) nachzuversichern, so dass _Renten_zeiten entstehen (15 Monate Pflichtbeitragszeit/Wehrdienst + 33 Monate Pflichtbeitragszeit/Nachversicherung).

Auch in der DRV sind 5 Jahre als Mindestversicherungszeit erforderlich. Dazu zählen ggf. Zeiten vor der BW wie auch evtl. im (EU) Ausland zurückgelegte Beschäftigungszeiten.

Zeit für eine Kontenklärung:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/kontenklaerung.html

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

Der Antwort von W*lfgang ist zuzustimmen.

von
Bodo

Vielen Dank!!
Mit anderen Worten, ein Z4 Zeitsoldat zahlt während seiner 4 Jahre keine Sozialversicherungsbeiträge und muss diese nachversichern.
Entweder habe ich bei der Rekrutierung nicht aufgepasst oder diese nicht unwesentliche Information wurde unterschlagen...! :-(
Danke euch nochmals für die Info!
LG
Bodo