Rentenanspruch Polen

von
Sonia

Meine Tante ist Anfang Juli 1991 und mein Onkel im April 1991 als Vertriebene nach Deutschland gekommen. Wenn sie Ihr Rentenalter in Polen verbringen möchten, besteht weiterhin ein Anspruch auf die Deutsche Rente? Oder gibt es eine Rente mit Abzug? und wenn wieviel Prozent werden dann abgezogen? Besteht weiterhin eine krankenversicherungsschutz im Ausland?.

von
Schade

Geht es noch schwammiger mit der Fragestellung?

Ob die Leute in D oder in PL krankenversichert sind, sollten Sie bei der Krankenkasse und nicht bei der DRV erfragen.

Und da Sie nicht schreiben mit welchem Alter die 2 in Rente gehen wollen, lässt sich auch über den Abschlag nicht viel sagen.

Wie wäre es mit einer individuellen Beratung?

von
Sonia

Mein Onkel bezieht die Erwerbsminderungsrente und wird dieses Jahr mit 63 Vollrentner. Meine Tante wird dieses Jahr Frührentnerin mit 61.

von
Wolfgang

Hallo Sonja,

ich vermute, dass die Renten von Beiden - im Rahmen des Vertriebenenstatus - mit dem 'alten' deutsch-polnischen Rentenabkommen aus '75 festgestellt wurden/werden.

Damit sind die polnischen Zeiten zunächst als so genannte FRG-Zeiten im Rentenkonto aufgenommen, neu als 'deutsche' Versicherungszeiten bewertet worden und vorläufiger Bestandteil der deutschen Rente. Etwaige polnische Zahlungen für dieselben Zeiten sind gegenzurechnen. EU-Vorschriften sind ggf. auch noch zu berücksichtigen ...

In beiden Fällen ist es sinnvoller, sich jetzt schon eine schriftliche Auskunft von den zuständigen Rententrägern einzuholen "Wir wollen den ständigen Wohnsitz nach Polen verlegen, wie wirkt sich das auf die laufende/künftige Rente aus ?"

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

Machen Sie es so, wie Wolfgang vorgeschlagen hat. Fordern Sie beim zuständigen Rentenversicherungsträger eine schriftliche Auskunft an.