Rentenantrag zurücknehmen

von
ede

Kann man den Rentenantrag während der Widerspruchsfrist zurücknehmen und einfach neu stellen, weil ein Fehler bzgl. ungewollter Hochrechnung für die Arbeitsverdienste der letzten 3 Monate passiert ist ?

von
Luis

Sie können den Antrag während der Widerspruchsfrist zurücknehmen und anschließend wieder einen neuen Antrag stellen.
Dies ist seit einiger Zeit möglich, da sich die Rechtsansicht der Deutschen Rentenversicherung hierzu geändert hat.

Experten-Antwort

Hallo ede,

ja, dies ist prinzipiell möglich. Allerdings müssten Sie dann bei der neuen Rentengewährung ggf. warten, bis die endgültigen Beitragszeiten eingespielt wurden – oder eben auch wieder auf die hochgerechneten Werte zurückgreifen. Diese Entscheidung müssen Sie (bei Antragstellung) allerdings ganz allein treffen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.