Rentenantrag zurückziehen wg fehlender 135 Tage in KVdR

von
Jonny

@Tanja,
mir scheint, dass hier zunächst einmal richtige Fakten zu klären sind.
In erster Linie also eine schriftliche Auskunft der KK über den Beginn der Gesamtrahmenfrist und alle Vorversicherungszeiten. Mit Daten (135 Tage), die dann wieder überholt sind, kann man keine Aussagen treffen.

Und was die Rücknahme und spätere Beantragung der Rente angeht hat insbesondere der Experte schon alles gesagt.

Und letztlich ist es natürlich eine Frage, ob die höheren KK-Beiträge so hoch sind, dass der Verzicht auf einige Monate an Rente sich lohnt.