Rentenantragstellung und Besteuerung

von
kamt

Ich bin Jg.43,seit 1998 arbeitslos gemeldet und wollte ursprünglich erst zum 1.4.08 die Rente beantragen.Da mein Partner sich aber zum 1.1.08 selbständig macht, will ich die Antragstellung vorziehen (mit kl.Abschlag).Was ist unter steuerlichem Aspekt günstiger: 1.12.02 oder 1.1.08? Bezieht sich die Besteuerung nur auf die Rente plus Betriebsrente oder auf gesamte Einnahmen?Was ist mit der GKV? Begründe ich ein eigenes Zahlungsvehältnis (das ich mangels Einnahmen bisher nicht hatte?

von
kamt

Sorry, ich meinte 1.12.07 .Zusatz: Reichte denn dann der Vorlauf (Konten sind soweit geklärt)?

Experten-Antwort

Wenn Sie in 2007 in Rente gehen sind 54% der Rente zu versteuern, bei einem Rentenbeginn in 2008 sind es 56%. Die Betriebsrenten werden mit dem Ertragsanteil versteuert (bei Alter 64 wären es 19%). Die Krankenkassen- und Pflegebeiträge sind von den Bruttobeträgen abzuziehen.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.