Rentenauskunft

von
Anna

Hallo

Nachdem ich einen Em-Rentenantrag gestellt habe, bekam ich jetzt von der DRV eine umfassende Rentenauskunft zugesendet.

Es steht unter anderem geschrieben - Der der Berechnung zugrunde gelegte Rentenbeginn liegt vor dem Monat der Vollendung des 63 Lebensjahres, so das eine Rentenminderung von 10,8 % aus 36 Monaten zu berücksichtigen war - .

Frage: Bedeutet es das die Summe X ( Rente bei Erwerbsminderung ) die bei der Rentenauskunft genannt wird schon den Abschlag von 10,8 % beinhaltet, oder werden diese noch zusätzlich abgezogen ?

Für eine Antwort danke im voraus.

Anna

von
Klausi

Der Abschlag ist schon berücksichtigt.

Experten-Antwort

Der Abschlag ist bereits berücksichtigt worden.
Gemäß des Wortlautes ergibt sich jeweils die genannte Rentenhöhe, die sich ergeben würde, wenn Sie am Tag dieser Auskunft erwerbsgemindert geworden wären. Insofern werden sowohl die von Ihnen angesprochenen Abschläge und jedoch ggf. auch die zusätzlichen Entgeltpunkte, die sich ergeben würden, wenn Sie das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, mit einberechnet.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.

Altersvorsorge 

Arbeitslos – was tun mit der betrieblichen Altersvorsorge?

In Krisenzeiten fürchten viele Beschäftigte um ihren Job. Was passiert im Ernstfall mit der betrieblichen Altersvorsorge? Und wie kann sie bei einem...