Rentenauszahlung

von
SMan

Ich bin seit kurzem Beamter auf Lebenszeit und möchte mir meine Rentenansprüche auszahlen lassen, das wären gem. Rentenbescheid der DRV zum jetzigen Stand ca. 66 Euro monatlich im Jahr 2041. Alle Voraussetzungen des 210er werden von mir erfüllt. Fraglich ist für mich nun aber, ob diese 66 Euro bei einer vorzeitigen Auszahlung meine Pensionsansprüche mindern oder ob meine Pension als Bundesbeamter dann trotz Auszahlung meiner Renetnansprüche in 2012 im Jahr 2041 maximal ausgezahlt werden.

Grüße aus Mainz

SMan

von
Knut Rassmussen

Diese Frage kann Ihnen nur Ihre Besoldungsdienststelle beantworten. Fragen Sie dort mal nach § 55 Abs. 1 Satz 2 BeamtVG.

Das Ergebnis dürfen Sie gerne hier posten.

Experten-Antwort

Ob sich eine Beitragserstattung in der Rentenversicherung auf die Höhe Ihrer späteren Pension auswirkt, kann von uns nicht beurteilt werden. Dies ist keine Frage des Rentenrechts, sondern des Beamtenrechts.
Sie sollten diese Frage mit Ihrer Pensionsfestsetzungsstelle klären.

von
Seltsam

Heute werden Menschen verbeamtet,die noch nichtmal in der Lage sind,ihre Fragen an die richtige Stelle zu richten.

von
Rena

...oder selbst das zutreffende Gesetz zu finden. Deswegen bezahlen Behörden auch viel Geld für externe Berater!
Im Link von K.R. heißt es.
Wird eine Rente im Sinne des Satzes 2 nicht beantragt oder auf sie verzichtet oder wird an deren Stelle eine Kapitalleistung, Beitragserstattung oder Abfindung gezahlt, so tritt an die Stelle der Rente der Betrag, der vom Leistungsträger ansonsten zu zahlen wäre.

von
SMan

Danke Herr Rassmussen, danke Experte! Den beiden anderen danke ich auch für die weniger qualifizierende, aber doch auf den Charakter schließende Antwort.

Viele Grüße aus Mainz

von
Schießl Konrad

Zitiert von: SMan

Ich bin seit kurzem Beamter auf Lebenszeit und möchte mir meine Rentenansprüche auszahlen lassen, das wären gem. Rentenbescheid der DRV zum jetzigen Stand ca. 66 Euro monatlich im Jahr 2041. Alle Voraussetzungen des 210er werden von mir erfüllt. Fraglich ist für mich nun aber, ob diese 66 Euro bei einer vorzeitigen Auszahlung meine Pensionsansprüche mindern oder ob meine Pension als Bundesbeamter dann trotz Auszahlung meiner Renetnansprüche in 2012 im Jahr 2041 maximal ausgezahlt werden.

Grüße aus Mainz

SMan

Erspare mir auf die wenig qualifizierten Be-
merkungen schlecht erzogenen Bürger ein-
zugehen.
War bisher der Meinung, maßgebend sind die fünf notwendigen Beitragsjahre, ist dies
gegeben, ist die Auszahlung nicht möglich. ich meine allerdings die anteiliege Beitrags-
erstattung.
Danke für die Aufklärung.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.