Rentenauszahlung

von
Maria

Guten Tag,
ich bekomme rückwirkend zum 1.9.19 Rente. Die erste Auszahlung erfolgt aber erst ende Februar. Die Nachzahlung wird erst mit Krankenkasse verechnet, bevor feststehtob ich da noch was bekommen.
Ausgesteruert sollte ich zum 24.1.21 werden. Die Letzte Zahlung der Krankenkasse kam am 5.1.21. Jetzt ist es so dass weder Krankenkasse noch die Agentur für Arbeit mir für den Januar Geld auszahlt. Zum 1.2.21 ist die erste Miete meiner neu bezogenen Wohnung fällig und auch weiter Zahlungen stehen an???

Experten-Antwort

Hallo Maria,

hier kann ich Ihnen im Rahmen dieses Forums leider nicht wirklich weiterhelfen. Mein Tipp: Setzen Sie sich nochmals mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger und der erstattungsberechtigten Krankenkasse in Verbindung und versuchen Sie dort (unter Schilderung Ihrer aktuellen Situation) das Verfahren zu beschleunigen. Sollte diese alles nichts nutzen, können Sie sich letztlich noch an Ihren zuständigen Sozialhilfeträger wenden.

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.