rentenauszahlung

von
manfred

Ich bin noch Berufstätig, kann ich meine altersrente auszahlen lassen ?
wenn ja, wie?

von
KSC

Ja, wenn Sie in ein Land auswandern mit dem kein Sozialversicherungsabkommen besteht und die dortige Staatsangehörigkeit annehmen.

Also auf nach Angola und Angolaner werden, alternativ ist auch Tschetschenien, Bolivien oder ganz aktuell Nordkorea reizvoll.
Dann wird Ihr Traum wahr.

Solange Sie Deutscher sind haben Sie keine Chance - die Rente auszahlen lassen, dann den Traumurlaub machen und das Geld verbraten und anschließend vom Sozialamt leben, so blöd ist unser Staat auch wieder nicht.

von
Mitleser

Der Aussage von KSC ist nichts hinzuzufügen: Geile Antwort :-)

Also Koffer packen und ab nach Nordkorea und wenns da nicht klappt nach Old Germany zurück, rumheulen und dem Staaat auf der Tasche liegen.

Lieber Manfred wovon träumen Sie eigentlich ? Dümmer gehts nimmer !!

von
500SEL

Vielleicht wurde er auch mißverstanden und meint wohl, wann er die Altersrente bekommen kann?!?

Ansonsten stimme ich "KSC" zu, obwohl der echte bald 3.klassig ist ;-)

von Experte/in Experten-Antwort

Diese Frage kann ich ohne weitere Informationen (z.B. Lebensalter, bisheriges Versicherungsleben, aktueller Verdienst) nicht beantworten. Sollten Sie bereits das 54. Lebensjahr vollendet haben, wurde Ihnen bereits eine Rentenauskunft zugesandt. Aus dieser können Sie entnehmen, ab wann und unter welchen Voraussetzungen Sie Ihre Altersrente in Anspruch nehmen können.

von
Hartz 4-Opfer

Sie brauchen bloß Ihren Job aufzugeben und können dann Hartz 4 beantragen.

Wenn Sie sich dann etwas geschickt anstellen und fleißig im Tacheles-Forum mitlesen, ist das dann fast so gut wie Rente!

von
GriechenGermane

Mensch Manfred, sei doch nicht so egoistisch.
Deutschland braucht deine Rente, um die Pensionen der Griechen finanzieren zu können.

GriechenGermane

von
Übergröße

Zitiert von: KSC

Ja, wenn Sie in ein Land auswandern mit dem kein Sozialversicherungsabkommen besteht und die dortige Staatsangehörigkeit annehmen.

Also auf nach Angola und Angolaner werden, alternativ ist auch Tschetschenien, Bolivien oder ganz aktuell Nordkorea reizvoll.
Dann wird Ihr Traum wahr.

Solange Sie Deutscher sind haben Sie keine Chance - die Rente auszahlen lassen, dann den Traumurlaub machen und das Geld verbraten und anschließend vom Sozialamt leben, so blöd ist unser Staat auch wieder nicht.

Da haben sie den Strukturvertrieben wie AWD oder OVB neue Möglichkeiten eröffnet, wie diese ihre Kunden neue Geldquellen erschließen lassen können.

von
Malteser

Es ist ja kein Geheimnis, daß die Rente in Zukunft nur für eine Existenzsicherung reichen wird. Hinzu kommt das steigende Renteneintrittsalter.

Das bedeudet für viele, daß sie von ihren Renteneinzahlungen mehr oder weniger gar nichts haben werden, zumal dann, wenn sie hart arbeiten mußten.

Also alles für die Katz.

Selbst wenn sie das Renteneintrittsalter erreichen, reicht die Rente gerade für das Überleben.

Unter diesen realistischen Einschätzungen bzw. Voraussetzungen wird sich doch mancher überlegen, wie er sich die Renteneinzahlungen ersparen kann, zumal er doch auf jeden Fall eine Grundversorgung bekommen wird, die etwa der Rente entspricht, die er aufgrund seiner Einzahlungen bekommen würde.

Es wär dann besser sich die Renteneinzahlungen auszahlen zu lassen, um damit noch eine akzeptable, schöne Zeit nach einem harten Arbeitsleben irgendwo unter schönen Palmen, fernab von deutschen Sitten, zu genießen,

von
Kurtchen

Zitiert von: Malteser

zumal er doch auf jeden Fall eine Grundversorgung bekommen wird, die etwa der Rente entspricht, die er aufgrund seiner Einzahlungen bekommen würde.

Wie kommen Sie auf die Idee,daß Vater Staat auf jeden Fall dann eine Grundsicherung bietet?
Wie es aussieht,wird diese Grundversorgung dann eine Suppenküche sein.

von
Hoffnung

Ich bete und hoffe jeden Tag, das wir hier mal irgendwann Verhältniss wie in den USA bekommen. Altersvorsorge eigenverantwortlich. Und wer dann nicht vorsorgt, hat Pech gehabt. Keine 100.000 verschiedene Sozialleistungen, die nichtstun fördern und sogar belohnen. In den USA gibt es keine bedarfsorientierte Grundsicherung, keine Sozialhilfe, kein Hartz IV, kein bla bla bla.

Entweder man sorgt für sich selber, oder man muss schauen wir man über die Runden kommt.
Es wäre nur wunderbar, wenn wir hier in Deutschland auch endlich soweit wären. Ich würde einen Luftsprung machen.

Aber ich denke, in unserem achso tollen, sozialen Deutschland wird es sowas nicht geben. Arbeitsfaule und Schmarotzer sind eben wichtiger als arbeitendes Volk. Traurig aber wahr.

von
Hirnbeiss

Zitiert von: Hoffnung

Ich bete und hoffe jeden Tag, das wir hier mal irgendwann Verhältniss wie in den USA bekommen. Altersvorsorge eigenverantwortlich. Und wer dann nicht vorsorgt, hat Pech gehabt. Keine 100.000 verschiedene Sozialleistungen, die nichtstun fördern und sogar belohnen. In den USA gibt es keine bedarfsorientierte Grundsicherung, keine Sozialhilfe, kein Hartz IV, kein bla bla bla.

Entweder man sorgt für sich selber, oder man muss schauen wir man über die Runden kommt.
Es wäre nur wunderbar, wenn wir hier in Deutschland auch endlich soweit wären. Ich würde einen Luftsprung machen.

Aber ich denke, in unserem achso tollen, sozialen Deutschland wird es sowas nicht geben. Arbeitsfaule und Schmarotzer sind eben wichtiger als arbeitendes Volk. Traurig aber wahr.

Übrigens in den USA gibt es auch kein Kindergeld. Wie sagte schon mein verstorbener BWL-Lehrer: Wer die Lust hat, soll auch die Last tragen. Und hier bekommste nicht nur Kindergeld, Erziehungsgeld,Erziehungsurlaub, Entgeltpunkte bei der Rente sondern auch die Entbindung bezahlt......

Also insofern könnte man denken man ist in Deutschland im Schlaraffenland der Kinder

von
Hirnbeiss

Zitiert von: Hirnbeiss

Zitiert von: Hoffnung

Ich bete und hoffe jeden Tag, das wir hier mal irgendwann Verhältniss wie in den USA bekommen. Altersvorsorge eigenverantwortlich. Und wer dann nicht vorsorgt, hat Pech gehabt. Keine 100.000 verschiedene Sozialleistungen, die nichtstun fördern und sogar belohnen. In den USA gibt es keine bedarfsorientierte Grundsicherung, keine Sozialhilfe, kein Hartz IV, kein bla bla bla.

Entweder man sorgt für sich selber, oder man muss schauen wir man über die Runden kommt.
Es wäre nur wunderbar, wenn wir hier in Deutschland auch endlich soweit wären. Ich würde einen Luftsprung machen.

Aber ich denke, in unserem achso tollen, sozialen Deutschland wird es sowas nicht geben. Arbeitsfaule und Schmarotzer sind eben wichtiger als arbeitendes Volk. Traurig aber wahr.

Übrigens in den USA gibt es auch kein Kindergeld. Wie sagte schon mein verstorbener BWL-Lehrer: Wer die Lust hat, soll auch die Last tragen. Und hier bekommste nicht nur Kindergeld, Erziehungsgeld,Erziehungsurlaub, Entgeltpunkte bei der Rente sondern auch die Entbindung bezahlt......

Also insofern könnte man denken man ist in Deutschland im Schlaraffenland der Kinder

Jetzt kommt mir bloß noch einer und sagt, dieses Thema passe hier nicht herein....