Rentenbeginn

von
hannes1952

Ich bin am 08.05 1952 geboren, wann ich frühestens mit Abschlag in Rente gehen?

von
Schade

frühestens mit 63, wenn 35 Versicherungsjahre vorliegen.

Falls 50% Schwerbehinderung schon mit 60 plus 6 Monaten.

von Experte/in Experten-Antwort

Sollten Sie vor dem 01.01.2007 eine Altersteilzeitvereinbarung abgeschlossen haben und bereits am 01.01.2007 schwerbehindert gewesen sein, können Sie bei Erfüllung der übrigen Voraussetzungen mit Vollendung des 60. Lebensjahres die Altersrente für schwerbehinderte Menschen bekommen, wenn Sie einen Abschlag in Höhe von 10,8 % in Kauf nehmen.
Haben Sie keinen entsprechenden Alterseilzeitarbeitsvertrag abgeschlossen, können sie diese Rente erst mit vollendetem 60. Lebensjahr plus 5 Monate beanspruchen, ebenfalls mit einem Abschlag in Höhe von 10,8 %.
Sollten Sie vor dem 01.01.2007 eine Vereinbarung über Altersteilzeitarbeit abgeschlossen haben und nicht schwerbehindert sein, können Sie bei Erfüllung der übrigen Voraussetzungen mit Vollendung des 62. Lebensjahres die Altersrente für langjährig Versicherte beanspruchen, ebenfalls mit einem Abschlag in Höhe von 10,8 %.
Wenn Sie diese Vereinbarung über Altersteilzeitarbeit nicht abgeschlossen haben, können Sie diese Rente erst mit Vollendung des 63. Lebensjahres bekommen jedoch mit einem Abschlag in Höhe von 9,0 %.
Die Regelaltersgrenze ist für Ihren Geburtsmonat auf 65 Jahre und 6 Monate angehoben worden.
Die Regelaltersrente erhalten Sie bereits mit vollendetem 65. Lebensjahr, wenn Sie vor dem 01.01.2007 eine Altersteilzeitvereinbarung abgeschlossen haben.
Anstelle der Altersteilzeitvereinbarung kann jeweils auch der Bezug von Anpassungsgeld für entlassene Arbeitnehmer aus dem Bergbau treten.