Rentenbeginn

von
Herbert

Meine Frage lautet:
Bin Juli 1952 geboren,berufsunfähig bis Beginn der Altersrente ,seit 3 Jahren auf 3 Jahre befristet voll Erwerbsunfähig.Bin jetzt 57 Jahre und stelle Weitergewährungsantrag.Wann kann ich fühstens auch mit Abschläge in Rente? Sollte Weitergewährung wieder erwarten Abgelehnt werden,wie würde es dann weiter gehen??? Für Antworten und Tipps besten Dank!

von
Schiko.

Ihre Altersrente beginnt am 01.08.2019.

von
Keith Moon

Der frühestmögliche Rentenbeginn für eine Altersrente f. langjährig Versicherte mit Abschläge (9,0 %) ist der 01.08.2015.

Sofern ein Schwerbehindertenausweis bereits vorliegt oder bis dato noch ausgestellt wird, können Sie bereits zum 01.02.2013 mit 10,8 % Abschlag vorzeitig die Altersrente beziehen.

Bis zum Beginn ihrer Altersrente erhalten Sie - aufgrund der Berufsunfähigkeit - eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung.

Experten-Antwort

Die Altersrente für langjährig Versicherte könnten Sie zum 01.08.2015 und 9% Kürzung (Wartezeit von 35 Jahren erfüllt) erhalten. Wenn Sie den Schwerbehindertenausweis mit mindestens 50% mdE bis zum 01.02.2013 noch bekämen dann in Rente mit 10,8% Kürzung. Sollte die Rente nicht verlängert werden müsste geprüft werden ob noch ein Anspruch auf AloGeld 1 besteht; sonst "Hartz IV" bis zum Rentenbeginn.

von
Hmm

Mein Gott was soll das Schiko.(mit Sicherheit nicht Original).So ein Schwachkopf muss hier Antwort geben.

von
Schiko.

Sie haben recht, bis 14 Uhr
war bei mir Mittagschlaf.

MfG.

von
Schiko-Fanclub

Ich seh zwischen Original und Nachahmer keinen Unterschied....

von
Schiko.

Danke für die falschen Bumen.

Man wird sich doch wehren
dürfen
MfG.

von
Schiko.

Schiko Fanclub und die fal-
schen Blumen sind nicht von
mir.

MfG.