Rentenbeginn

von
G. Becker

Hallo,
Geb. 04.1950, 47 Berufsjahre, Beginn der Regelaltersrente am 01.09.2015.
Ist es richtig das bei einem Rentenbeginn am 01.01.2014 die Rentenminderung 6,00% beträgt ?

von
KSC

Ja es sei denn Sie wären eine Frau, dann hätte die AR für Frauen am 01.01.14 nur 4,8%

Tipp: SPD wählen, weil Sigmar G ja die abschlagsfreie Rente will sobald man 45 Jahre hat.
Aber: wird die SPD Regierungspartei?
Aber: macht sie dann das, was Sigmar G. heute so alles sagt?
Aber: Wenn ja, ab wann kommen neue Gesetze?

Unwahrscheinlich, dass neue Gesetze bereits ab Januar 14 gelten, wenn es im September erst Wahlen gibt........

Experten-Antwort

Der Geburtsjahrgang 1950 hat eine Anhebung von 4 Kalendermonaten bei der so genannten Regelaltersgrenze. Unter der Annahme, dass Sie nicht schwerbehindert und männlich sind, vor Rentenbeginn weder in Altersteilzeit, noch arbeitslos gemeldet waren, beträgt der Abschlag zum 01.01.2014 die genannten 6,0% (Altersrente für langjährig Versicherte).

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...