Rentenbeginn bei Geburtsdatum 1.1.1947

von
Thomas Franz

ab wann erhält jemand, der am 1.1.1947 geboren wurde, die ungekürzte Regelaltersrente

a) 1.1.2012
b) 1.2.2012
c) 1.3.2012

Für einen am 2.1. geborenen dürfte (unter Beachtung der Anhebung der Altersgrenze) c) richtig sein, für den am 1.1. geborenen bin ich mir aber nicht ganz sicher...

von
MaxMaier

Für Versicherte die nach dem 31.12.1946 geboren sind wird die Regelaltersgrenze angehoben.
Für Versicherte mit Geburtsjahr 1947 um einen Monat.
Somit könnte eine ungekürzte Regelaltersrente in Ihrem Fall am 01.02.2012 beginnen.
Die Regelaltersgrenze wird nicht angehoben, falls vor dem 01.01.2007 Altersteilzeit verbart wurde.

von
Knut Rassmussen

a) - mit Vertrauensschutz
b) - ohne Vetrauensschutz
c) - auf Wunsch mit erhöhtem Zugangsfaktor (:-)))

von
Schade

Und auch die Rentenarten, AR für Frauen, AR für Arbeitslose, AR für langjährig Versicherte wären ab 01.01.2012 abschlagsfrei, wenn die entsprechenden Vorraussetzungen erfüllt sind - ggfls. muss die beste Rentenart angekreuzt werden. :)

von Experte/in Experten-Antwort

Der Auskunft von „Maxmaier“ wird zugestimmt mit folgender Anmerkung, die Anhebung gilt nicht, für Versicherte, die vor dem 01.01.1955 geboren sind und vor dem 01.01.2007 Altersteilzeit im Sinne der §§ 2 und 3 Abs. 1 nr. 1 des Altersteilzeitgesetzes vereinbart haben oder Anpassungsgeld für entlassenen Arbeitnehmer des Bergbaus bezogen haben.

von
F.R.

Tut mir leid, aber diese Antworten sind alle falsch. Bei Geborene, an einem 1., wird der Geburtstag um einen Monat vorgezogen, so dass immer am 01. Rentenbeginn ist. Hier also am 01.01.2012 und das ohne Kürzung und Anhebung!

von
Thomas Franz

wenn der Betroffene 1946 geboren wäre, wäre der Rentenbeginn der 1.1.2011 gewesen. Da er aber 1947 geboren wurde (und keine Altersteilzeit abgeschlossen hat), wird sein Rentenbeginn um 1 Jahr erhöht (es wird bei der Prüfung auf das Geburtsjahr und nicht auf die Vollendung des x. Lebensjahr abgestellt).

Ein am 1.1.48 Geborener darf demzufolge erst am 1.3.2013 ungekürzt in Rente.

von
F.R.

Ist ein Versicherter am Ersten eines Monats geboren, tritt der Leistungsfall am Tag der Vollendung des jeweils maßgebenden Lebensalters ein (§ 187 Abs. 2 S. 2, § 188 Abs. 2 BGB) sofern die sonstigen Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind. Damit ist diese Voraussetzung jeweils mit Ablauf des letzten Tages des Vormonats erfüllt.
Tag der Geburt: 01.01.1947
Vollendung des 65. LJ.: 31.12.2011
Lösung:
Da der Versicherte am 31.12.2011 (24.00 Uhr) das 65. Lebensjahr vollendet, liegen die Anspruchsvoraussetzungen zu Beginn des Monats Januar 2012 (0.00 Uhr) vor, so dass die Rente am 01.01.2012 beginnt.
Bei einem Versicherten, der am Zweiten eines Monats geboren ist und damit am Ersten dieses Monats das maßgebende Lebensalter vollendet, liegt diese Anspruchsvoraussetzung zu Beginn dieses Monats noch nicht vor. Damit beginnt die Rente - bei Erfüllung der sonstigen Voraussetzungen und rechtzeitiger Antragstellung - erst mit dem Folgemonat.

von Experte/in Experten-Antwort

Um eine vielleicht noch bestehende Restunsicherheit zu nehmen:
Die Regelaltersrente für einen am 01.01.1947 geborenen Versicherten kann erst am 01.02.2012 beginnen, mal abgesehen von der Möglichkeit des oben beschriebenen Vertrauensschutzes, die jedoch in der Fragestellung nicht erwähnt ist.
Bezüglich der Fragestellung „ungekürzt“: Die Regelaltersrente wird immer ungekürzt gezahlt, da eine vorzeitige Inanspruchnahme bei dieser Rentenart nicht vorgesehen ist.

von
F.R.

Lieber Experte: bei jedem Rentenrechner, zur 67er-Rente, kommt als Lösung immer der 01.01.2012 heraus???

von Experte/in Experten-Antwort

Lieber F.R.
Nehmen Sie nicht „jeden“ Rechner, sondern den Rechner der Deutschen Rentenversicherung!
Hätte Ihnen hier gern einen Auszug angehängt, aber das Programm macht die graphische Darstellung nicht mit. ;-)

von
F.R.

Den habe ich auch genommen!!!!

von
egal

Zitiert von: F.R.

Den habe ich auch genommen!!!!

Offensichtlich nicht...