Rentenbeginn bei Schwerbehinderung

von
Jürgen M.

Hallo zusammen,
ich bin 58 Jahre alt und zu 80 % schwerbehindert.

Ich werde mit 60 Jahren plus 9 Monaten vorzeitig in Rente gehen können und dieses auch wollen.

Zur Zeit mit 10,8% Abzüge.

Da wir ja wohl nun eine Neuerung der Rentenbedingungen haben werden ( 45 J. Beiträge gezahlt um dann abschlagsfrei in Rente gehen können ) stellt sich mir die Frage, ob es dann auch eine Regelung gibt, sodas ich nach den erforderlichen Beitragsjahren vorzeitig ohne Abschlag in Rente gehen kann.Oder ob es keine Angleichung für schwerbehinderte Menschen geben wird ??

von
Fritz

wer weiß das schon ?

von
Jürgen M.

Danke für diese aussagefähige Antwort.

Ich hatte damit gerechnet, das mir jemand sinngemäß antwortet, das es solche Anpassungen bereits immer gab und ich mir Hoffnung auf eine abschlagsfreie Rente machen darf.

Gruß und eine schöne Weihnachtszeit.
Jürgen M.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Herr Jürgen M.,

es tut mir leid, auch ich kann Ihnen darauf keine klare Antwort geben. Nachdem Sie aber noch 2 Jahre Zeit bis zum Renteneintritt haben, hoffe ich für Sie, dass die Bedingungen der geplanten Rente mit 63 auch auf Schwerbehinderte ausgedehnt werden.
Beobachten Sie die weitere Entwicklung!

von
Jürgen M.

Herzlichen Dank für diese kjlare Aussage.

Schöne Festzeit.
Jürgen M.

von
KSC

Hoffen und wünschen kann man schon - bislang enthält aber der Koalitionsvertrag keine Aussage dazu, ob es über die angedachte abschlagsfreie Rente ab 63 (wenn man 45 Jahre aufweist) hinaus zusätzlich noch eine Sonderegelung für schwerbehinderte Menschen gibt.

Es bleibt nur abwarten und Tee oder sonstwas trinken....