< content="">

Rentenbeiträge

von
Dinah

Guten Tag zusammen,

ich bekomme auf Grund verschiedener Krankheiten seit Juli letzten Jahres eine Teil-Erwerbsminderungsrente, rückwirkend seit dem 01.10.2004.
Ich arbeite noch wöchentlich 12 Stunden und zahle auch noch in die Rentenkasse ein.
Was passiert mit diesen Beiträgen.
Führen sie später zu einer höheren Altersrente oder haben sie gar keinen Einfluss auf die Altersrente, weil meine Teil-EM ja "hochgerechnet" wurde.
Außerdem wüsste ich gern ob man bei Rentenbezug keine Rentenauskunft der DRV bekommt.
Ich habe erst eine im Leben bekommen und ich bin Jahrgang 1958.

Für eine Antwort bedanke ich mich! Gruß
Dinah

von
KSC

die Beiträge, die Sie neben der Rente zahlen, werden natürlich bei der späteren Altersrente, bzw. beim nächsten Rentenfall angerechnet.

Wie sich das in frühestens 10 Jahren (vor 60 ist keine Altersrente möglich) auswirkt, darüber möchte ich nicht spekulieren.

Richtig ist, dass Sie als Rentner keine jährliche Renteninformation erhalten, das ist &#34;einfach nicht vorgesehen&#34;.
Dennoch können Sie bei Ihrem RV Träger eine Rentenauskunft verlangen, wenn Sie meinen das hilft Ihnen weiter.
Auf Antrag ist das möglich - automatisch kommt sie halt nicht.

von
Rosanna

Ergänzend zum Beitrag von @ KSC würde ich aber sagen, warten Sie mit der Rentenauskunft noch so lange, bis Sie evtl. eine VOLLE EM-Rente oder irgendwann eine Altersrente beantragen wollen. Da Ihnen ja erst im Juli 2007 die teilweise EM-Rente gewährt wurde, würde zum jetzigen Zeitpunkt nicht viel dabei herauskommen.

MfG Rosanna.