Rentenbeiträge bei Übergangsgeld?

von
Brelerg

Nach längerer Erkrankung (5 Mon.) habe ich wieder 4 Monate gearbeitet. Anschließend erfolgte wegen diese Vorerkrankung eine medizinische Rehabilationsmaßnahme (Kur) durch die Dt. RV Bund. Da die Lohnfortzahlung "verbraucht" war, bekam ich während der Reha Übergangsgeld von der RV.
Meine Frage:
"Werden beim Bezug von Übergangsgeld wegen einer Reha, genau wie bei "normalem" Krankengeld, auch Rentenbeiträge abgeführt?"

Im voraus besten Dank.

MfG
Brelerg

Experten-Antwort

Hallo Brelerg,

auch von Ihrem Übergangsgeld werden Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt. Siese Beiträge werden aber komplett vom Rentenversicherungsträger, in Ihrem Fall also der DRV Bund, getragen. Somit entsteht Ihnen also keine Versorgungslücke bei Ihrem Rentenanspruch und auch keine Kosten.

von
Nix

Ja.
Die Rentenbeiträge bei Übergangsgeldbezug gelten als gezahlt und zwar in der Höhe, die 80% des Regelentgelts(=Ihr kalendertägliches Bruttoarbeitsentgelt pro Tag) entspricht.
Sie werden so gestellt, als wenn Sie also von Ihrem letzten Bruttoentgelt, welches der Übergangsgeldberechnung zugrundegelegt wurde 80% verdient hätten.
Davon gelten die Rentenbeiträge als bezahlt und werden bei der späteren Rentenberechnung berücksichtigt.

Nix