Rentenbeiträge nachträgich einzahlen?

von
TiaM

Mein Antrag auf Erwerbsminderungsrente wurde abgelehnt, weil mir gewisse Zeiten der Beitragszahlung fehlen.
Kann ich trotzdem freiwillig Rentenbeiträge nachzahlen ?

von
Klaus-Peter

" Die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Erwerbsminderungsrente verlangen u. a., dass in den letzten 5 Jahren vor Eintritt der maßgebenden Minderung der Erwerbsfähigkeit (Leistungsfall) mindestens 36 Kalendermonate mit Plflichtbeiträgen aus einer versicherten Beschäftigung oder Tätigkeit liegen. Eine „Nachzahlung“ von Pflichtbeiträgen, die zur Erfüllung dieser Voraussetzung herangezogen werden können, sieht das SGB VI nicht vor – ist also grundsätzlich nicht möglich."

Hier wurde so ein Fall schon mal erklärt :

http://www.ihre-vorsorge.de/forum.html?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=16472

Freiwilllige Beiträge können nur unter ganz bestimmten Vorraussetzungen und von einem bestimmten Personenkreis entrichtet werden. Aber auch mit freiwilligen Beiträgen könnten Sie einen alten Leistungsfall ( Eintritt der EM ist hier massgebend ) nicht nachträglich erreichen. Auf die Idee sind schon viele gekommen...

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232670/publicationFile/51597/freiwillig_rentenversichert_ihre_vorteile.pdf

Experten-Antwort

Dem Beitrag von „Klaus-Peter“ ist nichts hinzuzufügen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Deutsche Rentenversicherung