Rentenbeiträge zurückfordern

von
Besnik Peshku

Hallo zusammen,
ist es möglich,wenn man vor hat Deutschland zu verlassen und nach Kosovo zurück zu kehren, die im Lauf der Jahre einbezahlte Rentenbeiträge zurückzufordern und diese (wenn auch nicht 100%ig) zurück zu bekommen.
Was ist wahr an der Sache? und wem sollte ich mich wenden, um so was durch zu ziehen?
Ich bedanke mich herzlich für jeden Hinweis.

von
-/-

von
-/-

Eigentlich sollte da ein Beitrag höher ein Link zur Broschüre für SV-Abkommen mit Sernien stehen, der funktioniert aber wohl nicht ...

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/02_international/weitere_abkommen/03_arbeiten_deutschland_serbien.html

von
Besnik

nun gut....aber ich komme ja nicht aus Serbien, sondern aus dem Kosovo. Und da das Kosovo unabhängig ist, kann mit Ihre Antwort leider nicht viel anfangen.

Trotzdem dankeschön und in hoffnung dass ich hier eine Antwort bekomme die mir weiterhelfen kann.

von
Emir von Dünkel

Eins sollte ihnen aber klar sein, Rentenbeiträge zurückfordern und später dann noch Rente aus Deutschland beziehen, das funktioniert selbst in Deutschland nicht.

Entweder oder!

von
Besnik

Zitiert von: Emir von Dünkel

Eins sollte ihnen aber klar sein, Rentenbeiträge zurückfordern und später dann noch Rente aus Deutschland beziehen, das funktioniert selbst in Deutschland nicht.

Entweder oder!

Hallo Emir,
wenn man die Rentenbeiträge zurückfordert und die möglicherweise auch bekommt, es ist mehr als klar dass man keinerlei Ansprüche auf eine Rente hat.

Hier einfach mal eine populistische Äuserung geltend machen, wie Sie das gerade machen, hat gar nichts mit dem Thema zu tun

von
Maier II

Hierzu ein Urteil :

Zitiert von:
Das Rechtsschutzbegehren hat aber keinen Erfolg, da der Kläger keinen Anspruch auf Erstattung der von ihm getragenen Beiträge hat. Denn der Kläger ist gemäß §§ 7, 232 Sozialgesetzbuch, Sechstes Buch, SGB VI i.V.m. Art. 3 Abs. 1 des Abkommens vom 12.10.1968 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Sozialistischen Förderativen Republik Jugoslawien über Soziale Sicherheit (Abk. Jugoslawien SozSich) auch weiterhin zur freiwilligen Versicherung berechtigt, so dass gemäß § 210 Abs. 1 Nrn. 1 und 2, Abs. 2 und Abs. 3 Satz 1 SGB VI in der zum Antragszeitpunkt maßgebenden Fassung Beiträge nicht erstattet werden. Nach diesen gesetzlichen Bestimmungen werden Versicherten Beiträge in der Höhe erstattet, in der sie diese getragen haben (das heißt Arbeitnehmeranteile), wenn seit dem endgültigen Ausscheiden aus der Versicherungspflicht
24 Kalendermonate abgelaufen sind und die Versicherten nicht das Recht zur freiwilligen Versicherung haben oder die Regelaltersgrenze erreicht aber die allgemeine Wartezeit nicht erfüllt haben.

https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=146655

von
B´son

Eine Beitragserstattung ist nur möglich, wenn bei Erreichen der Regelaltersgrenze weniger als 60 KM mit Beitragszeiten vorhanden sind.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/02_international/weitere_abkommen/31_arbeiten_deutschland_kosovo.html

von
B´son

Zitiert von: B´son

Eine Beitragserstattung ist nur möglich, wenn bei Erreichen der Regelaltersgrenze weniger als 60 KM mit Beitragszeiten vorhanden sind.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/02_international/weitere_abkommen/31_arbeiten_deutschland_kosovo.html

nochmal :

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/
02_international/weitere_abkommen/31_arbeiten_deutschland_kosovo.html

von
Besnik

Zitiert von: B´son

Zitiert von: B´son

Eine Beitragserstattung ist nur möglich, wenn bei Erreichen der Regelaltersgrenze weniger als 60 KM mit Beitragszeiten vorhanden sind.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/02_international/weitere_abkommen/31_arbeiten_deutschland_kosovo.html

nochmal :

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/
02_international/weitere_abkommen/31_arbeiten_deutschland_kosovo.html

Vielen Dank B'son,

das ist eine Antwort! ;-)

Experten-Antwort

Hallo Besnik Peshku,

Sie können sich Ihre Rentenversicherungsbeiträge nur erstatten lassen, wenn Sie nicht zur freiwilligen Versicherung in der deutschen Rentenversicherung berechtigt sind, zur Zeit der Antragstellung nicht rentenversichert sind und seit dem Ende der Versicherungspflicht 24 Kalendermonate vergangen sind.
Auch wenn Sie seit zwei Jahren nicht mehr versicherungspflichtig beschäftigt sind, wird für Sie eine Beitragserstattung nicht in Frage kommen, weil Sie nach dem geltenden Sozialversicherungsabkommen zwischen Deutschland und dem Kosovo auch bei Aufenthalt im Kosovo das Recht zur freiwilligen Versicherung in Deutschland haben. Ob Sie tatsächlich Beiträge zahlen oder zahlen möchten, ist dafür unerheblich.
Sollten Sie die Regelaltersgrenze bereits erreicht haben und die Mindestversicherungszeit von 5 Jahren (deutsche und unter bestimmten Voraussetzungen ausländische Versicherungszeiten) nicht erfüllt sein, besteht außerdem ein Recht auf Beitragserstattung.
Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem zuständigen Regionalträger, der DRV Bayern Süd oder der DRV Bund.

Mit freundlichen Grüßen