Rentenbeitrag

von
Sebastian81

Hallo,
ich habe den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Jetzt komm ich direkt zu meiner Frage.
Mein geschätztes Arbeitseinkommen aus selbstständiger Tätigkeit würde ich mit 18000,- € erstmal festsetzen.
Jetzt gibt es ja zwei Möglichkeiten, wie ich mich und mit welchem Beitrag ich mich bei der RV versichern kann.
1. Halber Regelbeitrag (ca. 250,-€)
2. 19,9 % einkommensgerecht

Welche Variante wäre denn erstmal für mich die günstigere Variante?!?

Wäre nett wenn die Frage geklärt werden könnte!

MfG
Sebastian Großbröhmer

von
Batrix

Wenn man ein Einkommen (=Gewinn) von 18.000€ im Jahr zugrunde legt, wären das 1.500€ mtl. * 19,9% Beitragssatz würde das einen mtl. Rentenbeitrag von 298,50€ ergeben. Der halbe Regelbeitrag liegt z.Z. bei 243,78€ und bezieht sich auf einen fiktiven Gewinn von 1.225€ mtl. Der halbe Regelbeitrag wäre also z.Z. finanziell günstiger hat aber auch dementsprechend eine geringere Auswirkung auf die spätere Rentenhöhe.

Experten-Antwort

Sicherlich ist der halbe Regelbeitrag günstiger für Sie. Bei der Wahl eines einkommensgerechten Beitrages und einem geschätzen Jahreseinkommen von 18000 Euro liegt aufgrund des Beitragssatzes von 19,9 % der monatliche Beitrag bei ca. 300 Euro. Liegt Ihr tatsächliches Einkommen im Laufe der Zeit unter einem monatlichen Betrag in Höhe von ca. 1200 Euro ist der Wechsel zum einkommengerechten Beitrag günstiger und durchaus jederzeit möglich.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...