Rentenbeitragszahlung

von
Lollo

Ich bin bei meinem selbständigen Mann angestellt.
Er zahlt für mich also Rentenbeiträge. Jetzt überlegen wir, ob es Sinn macht höhere Beiträge zu zahlen, damit ich mehr Rente bekomme. Außerdem können diese Beiträge doch Steuermindernd wirken.
Ist das zu empfehlen?

von
DRV

Mit dem empfehlen ist das so eine Sache. Es kommt darauf an, was Sie erwarten. Wenn Sie in einem abhängigen versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis stehen, richten sich die Beiträge nach Ihrem Bruttolohn. Das heißt für höhere Beiträge müsste Ihr Mann Sie höher bezahlen. Freiwillige Beiträge sind dann nicht möglich.

Sollten Sie in keinem abhängigen Arbeitsverhältnis stehen, können Sie freiwillige Beiträge zahlen.
Hier können Sie sich informieren.

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/freiwillig_rentenversichert_ihre_vorteile.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Über die steuerrechtliche Komponente informiert Sie Ihr Steuerberater.

von
Spätaussiedlersohn

Zitiert von: DRV

Sollten Sie in keinem abhängigen Arbeitsverhältnis stehen, können Sie freiwillige Beiträge zahlen.

Auch bei einem Arbeitsverhältnis sollte dies möglich sein, im Falle, dass es sich um einen nicht versicherungspflichtigen Minijob handelt...

In dem Fall wären höhere Beiträge durchaus möglich, nämlich indem man diesen Minijob neu anmelden würde, diesmal RV-pflichtig...

von
Unglaublich

Zitiert von: Spätaussiedlersohn
Zitiert von: DRV

Sollten Sie in keinem abhängigen Arbeitsverhältnis stehen, können Sie freiwillige Beiträge zahlen.

Auch bei einem Arbeitsverhältnis sollte dies möglich sein, im Falle, dass es sich um einen nicht versicherungspflichtigen Minijob handelt...

In dem Fall wären höhere Beiträge durchaus möglich, nämlich indem man diesen Minijob neu anmelden würde, diesmal RV-pflichtig...

Sie stellen hier im Forum Fragen, dass man nur mit dem Kopf schütteln kann und antworten jetzt noch als Hobbyexperte? Haben Sie eine gespaltene Persönlichkeit?

Experten-Antwort

Hallo Lollo,

DRV hat Ihre Frage bereits zutreffend beantwortet.

von
Spätaussiedlersohn

Zitiert von: Unglaublich
Zitiert von: Spätaussiedlersohn
Zitiert von: DRV

Sollten Sie in keinem abhängigen Arbeitsverhältnis stehen, können Sie freiwillige Beiträge zahlen.

Auch bei einem Arbeitsverhältnis sollte dies möglich sein, im Falle, dass es sich um einen nicht versicherungspflichtigen Minijob handelt...

In dem Fall wären höhere Beiträge durchaus möglich, nämlich indem man diesen Minijob neu anmelden würde, diesmal RV-pflichtig...

Sie stellen hier im Forum Fragen, dass man nur mit dem Kopf schütteln kann und antworten jetzt noch als Hobbyexperte? Haben Sie eine gespaltene Persönlichkeit?

Ach ja? Was ist denn an meinen Fragen so "unglaublich" Können Sie mir das erklären?

von
Unglaublich

Zitiert von: Spätaussiedlersohn
Zitiert von: Unglaublich
Zitiert von: Spätaussiedlersohn
Zitiert von: DRV

Sollten Sie in keinem abhängigen Arbeitsverhältnis stehen, können Sie freiwillige Beiträge zahlen.

Auch bei einem Arbeitsverhältnis sollte dies möglich sein, im Falle, dass es sich um einen nicht versicherungspflichtigen Minijob handelt...

In dem Fall wären höhere Beiträge durchaus möglich, nämlich indem man diesen Minijob neu anmelden würde, diesmal RV-pflichtig...

Sie stellen hier im Forum Fragen, dass man nur mit dem Kopf schütteln kann und antworten jetzt noch als Hobbyexperte? Haben Sie eine gespaltene Persönlichkeit?

Ach ja? Was ist denn an meinen Fragen so "unglaublich" Können Sie mir das erklären?

Ganz einfach. Die Antwort von @ Nur mal so in einer Ihrer Fragestellungen bringt es auf den Punkt.