Rentenberechnung

von
bipolar

Ich beziehe eine unbefristeteTeilerwerbsminderungsrente und habe als bipolar Kranke einen qualifizierten Teilzeitjob. Diese Konstellation ist aus vielfältigen Gründen eher schwierig als hilfreich. Was wären die Folgen, wenn ich auf die Rente verzichten würde? Würde der Rentenabschlag erhalten bleiben?

von
Mike

Falls Sie die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung tatsächlich schon beziehen bleiben die Abschläge ( Minderung bei Ihren persönlichen Entgeltpunkten ) leider bestehen, egal ob sie nun darauf verzichten oder nicht.

Experten-Antwort

Ist nach einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung eine Folgerente zu gewähren, wird gem. § 77 Abs. 3 Satz 2 SGB VI der bisherige Zugangsfaktor nur für die Hälfte der Entgeltpunkte der Vorrente übernommen. Für die Entgeltpunkte, die die Hälfte der Entgeltpunkte der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung übersteigen, ist ein neuer Zugangsfaktor in Abhängigkeit vom Beginn der Folgerente zu ermitteln.